Imperial Cleaning

Sicherheit

Nachdem auch im Februar mit Terminen on mass für einen Stammtisch kein Platz mehr war, steht jetzt der Tag fest.

Point of View Dynamics 365: Die Zukunft digit ...

Spionage-Apps im Mac App Store aufgetaucht

Erfreulicher Weise waren auch einige "unserer Paare" gekommen. Eigentlich wollten wir mit dem Beginn der Fotoshow warten bis die letzten mit dem Essen fertig sind, doch da wäre uns der Abend entglitten.

In einer guten halben Stunde hatten wir die zwei Teile durch und somit war die Bühne frei für lustige Witze, von Ali. Zusätzlich hatte er uns noch mit weiteren Vorlesegeschichten kräftig zum Lachen gebracht. Woran mag das liegen? Etwa an der Schönheit des Führers Auf alle Fälle hat auch er selbst mit Pauline einen Volltreffer gelandet, wozu ich ihm herzlich gratulierte. Nicht zuletzt bin auch ich mit Danken und Geschenken überhäuft worden, wofür ich Euch alle in den Himmel hebe Da wir diesseits der Donau heuer weniger "Neuzugänge" vernommen haben, habe ich für das nächste Jahr kleine Änderungen angedeutet, wie zum Beispiel ab und an Rückblicke in unseren Zeitungen mit Fotos zu erstellen, sowie uns im lokalen Radio oder gar Fernsehen zu zeigen, um verstärkt auf unser "eigenartiges Singlewandern" Aufmerksamkeit zu erwecken.

Unseren Ausflug für nächstes Jahr nach Flachau habe ich genauso angekündigt, wie meine fieberhafte Planung eines Discofox-Tanzkurses näheres dazu demnächst auf Aktuelles. Richtig schade war, dass wir das angekündigte Tänzchen zum Ausklang nicht hinbekommen haben.

Da hat uns die Technik gehörig eins ausgewischt, dass selbst ein eilends herbeigerufener Elektriker nicht mehr in den Griff bekam. So haben wir die Revue ohne murren und mähen, mit vielen kleinen Rückblick-Erzählungen auf den einzelnen Tischen, bis teilweise nach Mitternacht hinausklingen lassen.

Aufgefallen ist mir, dass sich die Leute diesmal insgesamt besser "durchgemischt" haben. So hoffen wir, dass es auch 18 wieder viel zu erleben und kennenlernen gibt und uns so mit möglichst vielen neuen Paaren auf die nächste Adventsrevue freuen können. Jetzt wünsch ich Euch allen noch erfreuliche Adventstage und eine besinnliche Weihnachtszeit.

Euer Präse Hans, wie mich Wolfgang immer betitelt. Mit den Paaren auf dem Christkindlmarkt. Schon alleine die Idee war super - zum Christkindlmarkt nach Stadl marschieren. Auf die Frage, ob wir einen Schirm brauchen, meinte Sepp; nein, ich habe nur etwas Schnee auf 4 Uhr bestellt.

Wir dürfen gespannt sein, ob uns da Christa und Sepp im nächsten Jahr noch weiter so verwöhnen werden? Mein Heimspiel gegen 40 Singles. Wir trafen uns um Logisch der männliche Überschuss, am internationalen Tag des Mannes. Ali Dir besten Dank dafür!! Bei der Kirche St. Konrad mundete der Holunderlikör, den uns Pauline sogar auf den silbernen Tablett servierte.

Gemütlich und so richtig anheimelnd wurde es dann bei den herrlichen Torten und Kuchen, die von Hausfrauenhand gebacken wurden. Nicht zuletzt möchte ich den Harmonikaspieler erwähnen, der uns den Nachmittag mit Liedern des alten Volksgutes verzierte. Dieser wurde von der Restaurantchefin beauftragt, für uns zu spielen. Das findet man nicht mehr so schnell. Wir hatten wieder ein paar neue Singles dabei, gefreut hats mich so richtig, als ein Mann sich so zufrieden, ja fast glücklich bei mir bedankte Euch allen eine gute und erfreuliche Zeit.

Ausgestattet mit Schirm und Regenjacke trafen sich am Schon beim Schlendern durch die Stadt bevorzugten einige Singles lieber das Einkehren. So kam es, dass zwei Drittel zum Kraftwerk Ingling spazierten. Die kleinere Gruppe reservierte allen wanderfreudigen Singles genügend Plätze. Glücklich und zufrieden kehrten wir nach dem nassen Spaziergang endgültig ein.

Nach den offiziellen Teil wanderten ein paar Singles noch zum Abendessen ins Sausalitas weiter. Folgende Veranstaltungen wurden geplant: Dazu treffen wir uns um Unser Hans Putz läd am Samstag den Dez zur Adventsrevue ein. Dez findet der letzte Stammtisch mit Ü Wanderung im Jahr statt.

Nähere Infos zu allen offiziellen Veranstaltungen folgen in der Whatsappgruppe sowie auf der Homepage. Mich freut es, das Jahr noch mit verschieden Aktionen ausklingen zu lassen. Auf ein baldiges Wiedersehen!

Regen war ständiger Begleiter. Meine Vermutung war ein 1: Entschuldigung, ich gelobe Besserung! Um 13 Uhr hatte dann Rudi noch einen Schwund von 4 Frauen zu verkraften, die sich dieses Leid dann doch nicht antun wollten und die heimische Couch vorzogen.

So drehten sie erbarmungslos ihre 2 stündige Runde, wobei sie vernünftiger Weise etwas abkürzten. Recht lustig ging es dennoch zu, weil es für unsere Sonja ein Heimspiel war und ihre positive Einstellung die gesamte Meute mitriss. Nicht nur zum Klamotten trocknen besuchten sie im Nachhinein nochmal das Jagerstöckl, denn ohne Kaffee und Kuchen geht's ja wirklich nicht an so einem "feucht-fröhlichen Wandersonntag".

Das wars wohl mit den offiziellen Funwanderungen für heuer. Sicherlich haben unsere Funis auch im Winterhalbjahr ein gewisses Wanderbedürfnis, so dass in "besseren Zeiten" spontan die Einen oder Anderen zu einem gemeinsamen Spaziergang kurzfristig einladen werden. Gut geeignet wäre dazu unsere letzte Rubrik: Gästebuch, Beiträge, Infos, Veranstaltungen und vieles mehr.

Ausgereizter Bergsonntag zum Rachel. Die Wetterprognose hatte mir die Entscheidung zum Aufbruch nicht leicht gemacht, da uns für Nachmittag mit Regen gedroht wurde. Aber es war richtig. Keinen Tropfen haben unsere gut 30 Singles während der Tour abbekommen.

Die Startzeit hat sich etwas verschoben, da wir auf drei verschiedenen Treffpunkten verstreut waren und die Igelbussaison bereits beendet war. Leider erwanderten drei Frauen den Rundkurs zum Rachel von der gegenseitlichen Richtung als wir.

Schon etwas durchgeschwitzt, gönnten wir uns auf der Felsenkanzel, im strahlenden Sonnenlicht mit guter Aussicht die erste "Genüssepause". Beim nächsten Halt, nahe dem See, viel mir auf, dass wir Ali schon wieder abgehängt hatten. Hier stand die aktuelle Schätzung zu unserem Gewinnspiel an. Die Frage lautete diesmal: Wie schwer ist der schwerste Rucksack der mitgeschleppt wird.

Aha, darum so langsam. Satte 13 kg zeigte die Kofferwaage bei seinem "Buckelsack" an. Nachdem mich zur Zeit ein Knieproblem etwas peinigt, begab ich mich hier schon auf den Heimweg. Der Rest schraubte sich unaufhaltsam weiter gen Gipfelkreuz. Da hier oben etwas Wind die Sonne am erwärmen hinderte, zogen - leider - einige gleich wieder talwärts. Auch hatte der Pfadfinder noch eine windstille und sonnige Nische für dieses extravagante Mittagsmal gefunden.

Die geblieben sind waren begeistert. Der Rachelsee im Sonnenschein, bot beim Abgang einen weiteren Höhepunkt. Auf den paar Metern zum Auto kamen dann doch noch die angekündigten Regentropfen vom Himmel. Nur ich hab unser Schätzung verbockt. Hab ich doch tatsächlich die falschen Zettel in den Ofen gesteckt. So, das war sie, die wohl letzte Singlebergtour für heuer, denn mit der Adventsrevue am 9.

Dezember klingt das Wanderjahr offiziell aus. Die Runde um Sammarei. Mit Regenjacke und Schirm waren wir für alles gerüstet, jedoch meinte es der Wettergott sehr gut mit uns.

Kein Tröpfchen kam vom Himmel - wenn das kein gutes Omen ist. In Grillenöd angekommen, besuchten wir wie in der Einladung angekündigt, die hauseigene Kapelle von Mona Zimen. Ali stimmte mit einigen Frauen den Andachtsjodler an, so dass es wahrscheinlich nicht nur mir eiskalt über den Rücken schauderte.

Vom Kinder- und Jugendferienheim waren viele beeindruckt. Einige neue "Gesichter" gaben uns auch die Ehre und fühlten sich sichtlich in unserer munteren Runde wohl. Anita sperrte uns auch noch das aus dem Jahrhundert stammende Holzkirchlein mit den zahlreichen Votivtafeln auf. Ans "Nachhausegehen" dachten aber trotzdem noch nicht alle und so wurde es beim Kirchenwirt nochmals recht lustig.

Ich gebe diese Freude an Euch Singles zurück und wünsche allen eine angenehme Woche. Bereits beim Aussteigen aus dem Auto am Ortseingang hatte es die ersten erstaunten Ausrufe beim Anblick des Panoramas gegeben. Über einer fernen Nebelschicht zeigte sich die ganze Alpenkette und in der Mitte der Dachstein mit seinem Gletscher.

Nach einer Besichtigung der Kirche mit barocker Ausgestaltung und der Loreto-Kapelle mit einer schwarzen Madonna ging es auf den 9 km - Rundkurs um das m hoch liegende Dorf.

Die einmalige Aussicht in alle Himmelsrichtungen entschädigte dafür, dass nach dem Bergabgehen natürlich wieder bergauf gegangen werden musste. Der Weg führte an einer Besonderheit und einer Kuriosität vorbei: Dort war von einem Klavier auf der Wiese über Gastroeinrichtungen, Plastikstühlen, alten Gerätschaften usw. In dem Haus konnte man hinter den Fenstern das gesammelte Kleinzeug entdecken. Dort wurden wir mit fantastischer Kuchenvielfalt verwöhnt.

Das schöne Wetter, aber auch die nette Truppe, hat uns einen wirklich angenehmen Tag beschert. Dafür möchte ich mich natürlich bei den Mit-Wanderern bedanken. Endlich haben wir den Hochfelln besiegt. Fast alles hat gepasst, nur die Rupoldinger haben ausgebissen. Trotzdem, uns hat der Bilderbuch Sonnentag getaugt.

Wenngleich uns der depperte Nebel bei der Hinfahrt auseinander gebracht hat und dadurch der "Alibus" etwas später auf der Steinalm eintraf.

Überrascht und gefreut haben uns gleich bei der Ankunft die drei Singlemänner und eine Frau aus Trostberg, die unserer Einladung gefolgt sind. Somit waren wir mit 20 Frauen und 18 kernigen Männern doch gut aufgestellt, oder? So sind wir denn losmarschiert. Sicher waren auch die anderen etwas enttäuscht und trotzdem haben sie mich getröstet.

Hier haben wir gleich Mittagsrast gemacht mit dem Blick auf das noch ca Meter über uns "liegende Teilstück". Ob ich so weit und hoch hinauf durchhalte, werden sich wohl einige von uns gedacht haben. Und wir haben alle durchgehalten! Obwohl wir schon ganz schön durchgeschwitzt das Gipfelkreuz küssten. Erkämpft deswegen, weil jeder mindestens 10 Minuten Schlange vor der Schenke stand. Ob da Leute auf dem Berg gereicht haben? Hm, der Wirt hat gleich von Tausenden gesprochen.

Da wurde fast jeder zum Fotografen. Erfreulicher Weise hatten diesmal gleich einige leckere Liköre und Gipfelschnäpse dabei. Nachdem wir auch Gerlindes Heidelbeerlikör geleert hatten, so gegen halb 3 rum, räumten wir die Liegewiese und zogen wieder talwärts, wobei etwa die Hälfte unserer Singles die Fahrt mit der "Himmelbahn" vorgezogen hatte. Meine aufdringliche Frage zu unserem "Schätzungsquiz" lautete: Der Ludwig aus Ebersberg bei München kam mit seinen geschätzten 16,9 km am nächsten hin, weil es laut Bayernviewer 16,2 km sind.

Auch Ali kommt diesem mit seinen 17 km verdammt nahe und heimste somit 2 Punkte ein. Karolina, Michael und Sepp erhalten mit 15 km jeweils auch noch einen Punkt. Wenngleich auch grad die Blaskapelle nach ihrem Kirchweihkonzert auf der Bründlingalm einpackte, als wir zur Hütte kamen, war uns eigentlich wurst, denn der Sepp aus Trostberg hatte gleich beim Aufstieg seine "Ziach" mit hochgeschleppt.

Tja, und so ist es etwas später geworden mit der Heimfahrt, als wir uns vorgenommen hatten. Ein Danke an den Sepp für die spontane Unterhaltung an dieser Stelle, weil ich das beim Abschiednehmen leider versäumte. Auch dem Ali gilt ein besonderer Dank, weil er einen richtigen "Flitzerbus" charterte und die Strapazen der Nebelfahrt samt Verantwortung und Management auf sich nahm. Ja, rundum ein gelungener Tag! Gut, dass wir nicht aufgegeben haben, trotz den vielen verregneten Sonntagen zuvor, worüber ich etwas stolz bin.

Könnten wir glatt nächstes Jahr wieder Ähnliches anleiern! Endlich wieder einmal genügend Männer. Sogar um 6 mehr als Frauen. Und so kam Hans auf 66 Zähler. Von wegen Frauenbundwanderung - wie schon manchmal moniert wurde. Jetzt aber die Blamage: Auch ich war riesig enttäuscht, weil wir doch extra in der Einladung um "Feuerwasser" gebettelt hatten.

So kam es, dass ich unsere Singles etwas barsch anschnauzte und ihnen zu wenig Aktivität unterstellte. Für die Art und weise und den bissigen Ton dabei, möchte ich mich entschuldigen. Ali und Ludwig hatten gar Rotbäckchenäpfel an alle verteilt - schön!

Das zurückgehen war wieder recht unspektakulär, wobei ich beim Ratschen mitbekam, dass sich kürzlich wieder zwei Paare "gefunden" haben. Natürlich freut uns dies, nur noch schöner wäre es, wenn diejehnigen uns diese Mitteilung persönlich gönnen würden Die Stimmung in der Wirtsstube war - wie meistens - wieder bombastisch, obwohl wir jetzt ohne Musik auskommen mussten. Wie dann der Bus mit den Frauen gekommen ist, verzogen wir uns auf die Schnelle, denn sie waren leider keine Singles.

Summa sumarum, eine tolle Herbstwanderung, die sicherlich bei einigen noch ein "Nachspiel " haben wird Landkreis angegeben und wieder viele Singles angelockt.

Hans hatte gleich zu Beginn verkündet, dass er die Route etwas ändern musste, weil in einem Teil des Waldes zu viele umgestürzte Bäume liegen.

Egal - alle waren auf die Tour gespannt und wurden nicht enttäuscht. Dass du uns aber treu bleibst! Nach den Fischweihern ging es wieder bergauf Richtung Dommelstadl, aber jetzt etwas abenteuerlicher.

Der Sturm hatte auch hier seine Spuren hinterlassen und aus den Bäumen, die nach Aussage von Hans über dem Weg liegen, wurden plötzlich viel mehr. Na ja, er war den Weg am Tag zuvor auch mit seiner Pauline abgegangen!!! Gerade noch zu Beginn des einsetzenden Regens erreichte die Truppe wieder den Ausgangspunkt, das Gasthaus, wo man uns schon zu Kaffee und Kuchen erwartete. Dem lauten Geschnatter nach zu beurteilen, waren so ziemlich alle eingekehrt und wollten die netten Gespräche weiterführen.

Diesen Rückblick hat Marieluise für uns verfasst. Ein gelungener Nachmittag dem Reschbach und Schwarzbach entlang. Herrliches Wanderwetter, 22 Singlemänner und 26 Singlefrauen in Wartestellung vor dem Finsterauer Freilichtmuseum — Singleherz was willst du mehr. Ihren wunderbarer Pelz hatten sie leider jüngst der Wollproduktion überlassen müssen.

Trotzdem möchte man sie am liebsten wie ein Kuscheltier schmusen. Hier wurde gebrotzeitet und Gaumenfreuden geteilt. Das neben den Wanderwegen in diesem Gebiet abgebrochene Bäume liegen ist ja keine Seltenheit aber einer lag direkt über den Weg zum Schwarzbach hin, so dass wir uns grade noch vorbeizwängen konnten.

Hat uns da vielleicht jemand einen Streich gespielt? Der Rückweg war anscheinend zu kurz, weil noch niemanden der Gesprächsstoff ausgegangen war. Ihnen hat die Umleitung der B12 leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nur, sie waren erfinderisch und haben auf die Schnelle eine eigene Runde entdeckt und diese abgelaufen, so dass sie jetzt überpünktlich am Ausgangspunkt waren. Jetzt aber in die Autos und rauf ins Böhmerwaldcafe zum gemütlich, lustigen Ausklang der Bächerallay.

Das Team hier war höchst bemüht, uns so schnell wie möglich zufriedenzustellen, dass ihnen auch mit Bravur gelungen ist. Somit könnt ihr gespannt sein, was Marieluise und Rudi als nächstes Ziel aushecken und unseren Dank erneut auf sich richten. Christa und ich wissen um viele Singles in dieser Gegend - aber mit uns gehen - nein, dass kommt für sie nicht in Frage.

Ü Singles schnupperten im Landkreis Deggendorf. Nach dem Essen fuhren wir zum Parkplatz am Ruselabsatz. Dort starteten wir die Wanderung mit über 40 Singles. Mundwerbung könnte dies bringen! Dann zeigten uns Wolfgang und Claudia ihre heimatliche, ausgewählte Wanderstrecke mit viel Elan. Zufällig trafen wir dort einen ehemaligen Wanderfreund. Ob sich bei dieser Wanderung auch ein Pärchen gefunden hat, wissen wir leider noch nicht??? Nach der Einkehr wanderten wir zum Aussichtspunkt vom Breitenauer Riegel weiter und u m Ein herzliches Dankeschön an Wolfgang und Claudia für das ausarbeiten dieser schönen Tour.

Wünsche allen Ü Singles noch eine schöne Sommerzeit mit vielen weiteren Sonnenstunden und freu mich auf die nächste Ü Tour. Wasserschlacht in guter Laune der Erlau entlang. Trotz des vielen Regens gab es keine langen Gesichter. Schon kurz vor halb 11 Uhr ergoss sich ein heftiger Schauer über unseren "Einsatzort".

Aber pünktlich zum Aufmarsch war der Spuk vorbei und wir zogen hoffnungsvoll quer durchs Sägewerk der Lieblmühle los. Etwas peinlich war mir, dass ich die 15 Frauen und 13 Männer gleich durch einen sumpfigen Pfad jagen musste, wo uns von links und rechts das ebenfalls nasse, mannshohe Springkraut "streichelte".

Gut, von jetzt an passten zwar die Wege besser aber der wieder aufkommende Regen weniger. Schade, weil so war das wildromantische Erlautal und im Besonderen die Pracht der Stinglmühle nicht wirklich zu erkennen. Das gegenseitige Durchprobieren mit inbegriffen. Mit leichteren Schnürlregen gings weiter talwärts zu einem idyllischen Badeweiher.

Hier unten war der Regen vorbei und so gönnten wir uns einen Bewunderungsmoment und schon hatte Ali seine Badehose geschnürt und uns mit einem Kopfsprung und Rückensalto von seiner Fitness überzeugt. Respekt Ali, Du bist halt noch ein harter Kerl! Ein Stück weiter stand schon die Entscheidung an, ob wir nur die 10 km nehmen oder weiterziehen sollen. Da der neuerliche Regen noch nicht da war, hatte nur Albert auf die kürzere Route tendiert und so waren wir den 13 km ausgeliefert.

Bald hatten wir es alle bereut - und Albert lachte sich ins Fäustchen. Gleich drauf gingen Fenster vom Besitzerhaus nebenan auf und wahrscheinlich auf unser tropfnasses "Gschau" hin, kam die Hausherrin mit einer Flasche Schnaps und gesellte sich zu uns bis die Flasche leer war, wie auch Wolfgangs "Eiersaft" und einige Witze durchlacht waren.

Herrlich, so eine schöne Geste. Es half nichts, wir müssen weiter - trotz Regen satt. Aber ohne Murren und Mähen zogen wir dahin. Dieser Tag zeigte, was gute Ausrüstung wert ist. Und zum "Zammrucka" hatte auch der Regentag sein positives Es galt zu schätzen, wie viele Büroklammern ein starker Magnet aufsammeln kann, den vorab alle testen durften.

Man höre und staune - Stück klammerten sich an ihn. Ein "neuer Christian" hatte mit seinen geschätzten den Haupttreffer. Wie viele Singles sich hier in der Mühle mit der zu uns passenden Silbe - Lieb - ein Date ausgemacht haben, entzieht sich wieder einmal meiner Kenntnis. Haidenburg von Singles eingekreist. Bei den Wandergesprächen stellte Hans fest, dass manche keine weite Anreise scheuten.

Sie kamen aus dem tiefen Bayerwald, genauso wie aus Straubing und gar Dingolfing. Sehr erfreulich, wie wir finden. Wenn auch Hans viel Lob für die schöne Tour im Nachhinein einzustreichen bekam, für einen kurzen Regenschauer als Zugabe "obendrauf" konnte er ja nichts.

Ein Bild für Götter könnte das Zammpferchen unter einem schützenden Dachvorsprung abgegeben haben, hätte sich nur ein Freiwilliger gefunden. Da wird sicher manch Eingepressten das Herz unvergessen höher geschlagen haben Nur die Heidelbeeren wurden zum Flopp, denn sie waren weg.

Sicherlich hatten einige "andere" in unserer Einladung geschnuppert und vor uns die Dinger eingesammelt. Bei der Rast an der Waldkapelle wurde das angedachte Gebirgs-Wanderwochenende, dass Wofgang zelebrierte, besprochen, wobei der Termin etlichen nicht gelegen kommt.

Bitte schaut noch gleich bei "Aktuelles" rein, damit wir mit dem Gebirgswochenende planen und organisieren können. Zurück im Biergarten wurde weiter geratscht und gelacht, als wäre an manchen Single ein Komiker verloren gegangen. Auch Witze machten die Runde. Jetzt zum tiefen Kern der Sache: Schade und schön zugleich Gut, dass sich anscheinend noch keine Frau an den Hans herangetraut hat - wer würde sonst die schönen Klosterwinkel- und Rottaltours anführen??? Hans, Wolfgang und Hans. Juli versammelten sich 35 wanderfreudige Singles am Parkplatz "Garten der Sinne".

Unsere Sabine hat eine landschaftlich sehr interessante Route für uns ausgewählt. Meine Begeisterung über ihre Streckenauswahl war riesig. Im Namen aller Beteiligten bedank ich mich sehr herzlich für ihr Engagement. Sie führte uns rund um ihre Heimat.

Wir durften bei der Tour sowohl an der Ohe, als auch durch den Steinbruch, den romantischen Steinbruchsee, verborgenen Grillplatz und auch an verschiedenen Weihern vorbei wandern. Ein Highlight der Wanderung war, dass sich zwei Singles ihre Liebe gestanden.

Beide haben sich beim Singlewandern kennengelernt. Sie verabschiedeten sich, da sie zukünftig ihren Lebensweg gemeinsam gehen. Insgesamt bieten die Wanderungen eine gute Möglichkeit, um weitere Singles aus der näheren Umgebung kennen zu lernen.

Am Gasthaus Seeufer hatten wir den entspannten Nachmittag ausklingen lassen. Was wünsch ich mir zukünftig? Juli plant Sabine eine Grillfeier und am August findet voraussichtlich die nächste Wandertour in der Nähe von Deggendorf statt. Genauere Infos erfolgen rechtzeitig hier auf unserer Homepage.

Wünsch allen eine schöne Sommerzeit. Der Geyersberg hat uns schön gefordert. Wenn sich auch kaum einer mehr als 3 Gläschen Most zum Frühschoppen beim Gais Sepp "erlaubt" hat - die Auswirkungen waren dennoch zu spüren und zu hören. Mit 15 "gegen" 15 zogen wir wegen den städtischen Umleitungen des Freyunger Sonnytages etwas verspätet Richtung Ort los. Mit verschiedensten Mostkreationen und hausgemachten Brotzeiten sowie Kuchen, verwöhnten sie uns zu aller Zufriedenheit. Was es in ihrem Haus an filigranen "Kleinzeug" und Eisenskulpturen zum Bestaunen gibt, ist für mich einem Museumserlebnis mindestens gleichwertig.

Weiter gut beschattet zogen wir talwärts dahin. Unten angekommen war höchste Zeit für unseren Picknick, bei dem keine Wünsche offen blieben, weil einige unserer "Stammleute" austeilten, was sie in mühevoller Kleinarbeit daheim noch "zusammenzauberten".

Wolfgang hatte unterstützend für mich die Schätzung des Tages parat: Sage und schreibe, ca 80 l erforschten Spezialisten.

Mit einem kleinen Abstecher zur Waldkapelle konnte ich nicht mehr Punkten. Wer hat sich gefunden? Wie auch immer - umsonst haben wir sicher nicht geschwitzt.

Leider waren wir bei unserer Paarewanderung nur zu 6. Wir warteten den schlimmsten Guss ab und gingen dann mit Schirmen und Regenjacken weiter. Als wir dann aus dem Wald herauskamen, schien auch wieder die Sonne und bis wir zum Gasthaus Strohmaier zurückkamen waren wir wieder trocken. Zum Schluss kehrten wir im Gasthaus ein und planten auch weitere Wanderungen. Es war aber trotzdem wieder schön.

Vielleicht finden sich doch noch einige die mit uns wandern möchten. So viel Engagement von Christa und Sepp und so wenig Teilnahme. Die Leute die sich bei uns beim Wandern kennengelernt haben, wandern doch gerne - oder? Wäre eine schöne Geste, wenn Ihr "Exsingles" Euch da ab- und zu einreihen würdet. Leute die sich bei uns im Wandern kennengelernt Walking in the rain Allerdings war der Regen nur ein feines Nieseln, gut auszuhalten und dem Haarwuchs bestimmt zuträglich.

Zum Mittagessen traf sich - wie immer - eine Schar von etwa 20 Hungrigen beim Kirchenwirt. Sie konnten gleich die gute österreichische Küche testen. Auf den Weg begaben sich dann 38 21 Männer, 17 Frauen sehr gut gelaunte Wanderer.

Richtung Unteresternberg bot sich uns, trotz etwas diesiger Sicht, der Blick über das Donautal nach Kellberg und Untergriesbach. Wahrscheinlich zu sehr in ein Gespräch mit einer Frau vertieft, kam er ins Rutschen und landete auf dem Hosenboden, wobei zwei Finger etwas in Mitleidenschaft gezogen wurden. Er meinte zwar, der Schnaps, den ich ihm zum Tragen gegeben hatte, hätte ihn in die Tiefe gezogen, aber ich kann nur sagen: Lieber Hans, nicht in die Luft oder nur auf die Frauen gucken, sondern auch auf den Weg.

Likörchen von mir, ging es am idyllischen Riedlbach entlang zurück nach Esternberg, wobei das "Geschnatter" von uns Wanderern beinahe das Rauschen des Bachs übertönte. Auch diesen hat Marieluise für uns erstellt.

Über 7 Brücken musst du gehn Nach einem leckeren Mittagessen, das bereits ca. Von nun an ging es bergauf und bergab bis zum idyllischen 7-Brückerlweg. Als wir bei der "Wurzn" wieder an die Donau kamen, war auch schon das Flughafenrestaurant in Sicht, das Wanderer ansteuerten. Kaffeedurst und Brotzeithunger waren angesagt. Es gab viel Gelegenheit zum Ratschen und schon wurden die ersten "Dates" zum Tanzen ausgemacht. Allen eine erholsame Zeit bis zum nächsten Mal!

K aum am Parkplatz angekommen kam pünktlich zum Wanderstart ein ausgiebiger Regenschauer. Besonders freute mich, dass sich knapp 40 Singles trotz dem ungewissen Wetter beteiligten. Erfreulich war für mich auch, dass sich unser Singlewander-Guide Hans Krompass zu uns gesellte.

Nachträglich wurde ihm zu seinem Geburtstag gratuliert und spontan ein Ständchen gesungen. Auf der Ries oben angekommen, entschieden wir uns spontan nach Hals zur Ilztalschleife zu wandern. Auf dem Weg dorthin verlor eine der beiden Corinnas durch die anfängliche Nässe leider ihre Schuhsohlen.

Hoffen wir, dass sie bei der nächsten Singlewanderung mit neuem Schuhwerk glänzt. Die zweite Corinna stärkte ein Drittel der Gruppe mit ihrem mitgebrachten Likör. Ein Stückweit gingen wir am Ufer der schwarzen Perle entlang. Danach bewältigten wir mit Bravur den unendlichen Anstieg zurück zur Ries.

Jetzt b eim Andorfer einzukehren und eine gemütliche Verschnaufpause zu machen, war der einhellige Tennor unserer Truppe und eine rege Unterhaltung war mit inbegriffen. Nach dem Einkehrschwung wanderten wir über Freudenhain und deren Stadtpark direkt zum Ausgangspunkt zurück. Kaum war die Wanderung offiziell beendet, da kam der nächste Regenschauer. Doch Glück mit den Wetter hatten wir dennoch. Die nächste offizielle Ü Wanderung findet am 9.

Juli ievoraussichtlich in Eging am See statt. Wünsch Euch eine schöne Sommerzeit und freu mich auf ein Wiedersehen bei der nächsten Tour.

Ein Hoch auf die Gemütlichkeit. Bei den Wanderungen selbst gab es kaum Gejammer zwecks Überhitzung. Was bei uns Paaren der gigantische Ausblick bis ins noch schneebedeckte Gebirge war, war für unsere Singles die Erforschung des ehemaligen Bergdorfes Schwendreut. Obwohl sich auch Rudi mehr teilnehmende Singles gewünscht hätte, schwärmt er in den höchsten Tönen von der "gmiatlichen" Simmung des Wandertages und der freundlichen und leckeren Aufnahme im Gasthaus Breit. Wie auch immer - obwohl der Vorschlag auf "den Tisch" kam, eine Wanderpause in den nächsten beiden Sommermonaten einzulegen - wir machen weiter, in der Hoffnung, dass die aktiven Wandersingles wie auch Paare sich wieder mehren.

Es kann doch wohl nicht sein, dass kaum noch Singles, sowie Ehemalige wandern wollen. Die Juliausgabe der Powerwanderung entfällt aber sowieso, weil ja der Jahresausflug nach Wildschönau an diesem WoEnd abgeht und dann kaum noch von Kraft strotzende Singles in heimatlichen Gefilden zu finden sind.

Hoffentlich bleibt unsere Erfolgsbilanz im Hinblick auf glückliche Pärchen weiter stabil. Rudi, Hans und Christa mit Sepp Bald wäre es zum Verkehrskollaps - mit den Autos - gekommen. Trotzdem schön, dass unsere neue Rottalgruppe so gut angenommen wird.

Maria wollten alle angehängt haben. Auf dem Rückweg am Klettersteig vorbei waren einige von dem Sport angetan und haben sich gleich zu einem "Probehängen" verabredet. Auch die vielen Radler dem Inn entlang brachten einen Motivationsschub hervor. Sie war auch überwältigt, von den vielen sofortigen Anmeldungen.

Wer auch von Euch auf bicycln Lust hat, kann sich gerne bei Gertraud unter anmelden. Das schmieden der Sommerpläne hat sich dann noch bis Sonnenuntergang hingezogen, so viele Ideen kamen da noch auf den Tisch. Nur das Freibier fehlte, da es "leider" keine Singles waren. So ist Hans nochmal mit einem blauen Auge davongekommen. Und auf die "Erfolgsquote" des Tages müssen wir uns noch gedulden. Hans glaubt, es hat schon ein bisschen geblitzt - auch ohne Gewitter.

Kameleshow als Höhepunkt bei power SiWa Hauzenberg. Sicherlich hat uns der miserable Wetterbericht einige Singlefrauen abgestohlen, nur, kein Tropfen weit und breit. Erst beim Apree SiWa lachten wir zum Regen raus. So waren wir eine Besatzung mit 11 ausdauernden Frauen und 15 starken Männern. Nur Martin konnte dem Wolfi mit Natur pur paroli bieten.

Er hatte sich bestückt mit Milchauszügen von Schafen, die uns anscheinend zu Turboleistungen verhalf. Gigantisch wie schnell wir uns auf Bauzing hochschraubten. Nur zu einem Mittagessen fehlte ausgerechnet heute die Köchin des Hauses. Egal, wir waren eh bestückt und schon neugierig auf die Kamele im "Viehcherhof" nebenan. Antje Gmelin, die Tierliebhaberin, war so nett und hat zwei Trampeltiere aus dem Stall geholt und uns zur Schau gestellt. Schön waren sie nicht aber seltsam. Mutter und Tochter waren die beiden und selbstverständlich auch Singles.

Wie die um uns Männer getanzt, gelacht und gesungen haben, werden wir Euch erst wieder in der Adventsrevue zeigen. Wahnsinn, was sie alles über Kamele zu informieren wusste.

Leider hätte ihr Wissen unser Zeitfenster gesprengt. So zogen wir - wie immer - weiter. Nochmal aufwärts zum Tiessenberg und bevor wir über die Waldhänge im Laub hinunter rutschten, machten wir unsere richtige Mittagspause neben einem stillgelegten Steinbruch samt Weiher.

So schön kann teilen sein. Hier, wo die Heilquelle gegen Augenwehwehchen entspringt, fragte ich, ob die kürzere oder längere Route gewünscht wird. Der Bus startet um 6: Sollten Kurzentschlossene mit nen Pkw den Gebirgsmarsch antreten, so wünschen wir uns, dass auch sie um 6: Aber nur, wenn es für sie keine weite Rückfahrt bedeutet.

Die Heimfahrt werden wir um ca Der Hochgern ist im Chiemgau daheim und m hoch, so dass wir, die bis ganz nach oben wollen, etwa Höhenmeter zu strampeln haben. Seilbahn gibt es hier nicht, aber die Wege sind moderat, relativ gleichbleibend ansteigend, so dass er mit normaler Kondition zu "bezwingen" ist.

Beim Abstieg lassen wir uns dann von den "Abseilern" einladen und "aushalten", wenn Ihr wisst was ich meine So nehmen wir halt das nächste, also Sonntag der Wer sich zum Bus angemeldet hat, bei einer Verschiebung aber nicht mit kann, muss sich entsprechend abmelden, so dass wir anderen Singles die Plätze vergeben können.

Ich hoffe, organisatorisch das wichtigste "angesprochen" zu haben. Der tatsächliche und "einschlägige Erfolg" hängt letztendlich immer noch an Euch selber. An passenden Gelegenheiten, einen "ansprechend" findenden Single zu "erforschen", wird es bei diesem Ausfllug sicher nicht mangeln. Das Ganze bitte schnell weitersagen, denn die Entscheidung ob hop oder top muss wie gesagt bis jeweils Mittwoch Abend gefallen sein.

Wär schön, wenn es gleich beim ersten Anlauf klappen würde. Auf Rittsteiger Pfaden dem Glück entgegen. Liebe wandernde Singles und alle die es noch werden wollen! Wir starten wieder durch und laden euch alle kommenden Sonntag, den 9.

September herzlich ein, denn Körper und Geist gehören laufend gehend erfrischt, und wie? Und so ganz nebenbei den Partner kennenzulernen, der das Leben bereichert und so um vieles wertvoller machen kann. Wir starten um Leichte Wege und gemütliches Tempo sind angesagt.

Das Munitionsdepot der ehemaligen Kaserne Kohlbruck, liegt mitunter auf diesen unseren Weg. Jetzt ist der Bunker zweckentfremdet und dient dem Artenschutz, denn e s werden jede Menge Fledermäuse darin gehalten und gezüchtet. Aber k eine Angst meine lieben Damen mit langen Haaren Wer vor dem eigentlichen Wanderstart noch schmausen will Da wäre noch die Adresse fürs Navi: Schon steht kommenden Sonntag, den 2.

September, die neue Funtour an. Rudi hat sich zu einer Tschechischen Grenztour entschieden. Ausnahmsweise hat er den Beginn etwas vorverlegt und zwar auf Die Anfahrt ist für die meisten unter Euch über Waldkirchen, Altreichenau, Haidmühle, empfehlenswert, weil doch die B 12 nach Herzogsreut immer noch gesperrt ist. Wenn sich dann alle Wanderfreaks eingefunden haben, wird gemeinsam das kurze Stück nach Marchhäuser im Korso weitergefahren.

Hier bei der steinernen Brücke beginnt nun die Wanderung. Der Rückweg, auf ähnlich gut ausgebauten Pfaden wird Euch Funsingles sicher nicht überbeanspruchen. Da der Rundkurs kaum Steigungen zu bieten hat, hat Rudi die Wanderung auf fast 12 km ausgelegt, damit sich für alle die etwas weitere Anfahrt auch "rentiert". Rentiert insofern, dass es nicht nur bei Blickkontakten bleibt, sondern sich Gesprächsdialoge im Hinblick auf Sympathielavel ergeben. Und Leute, steckt Euch den Ausweis ein, man kann nie wissen Also auf in die herbstliche Wandersaison.

Dass auch das Wetter wieder so eine prächtige Figur macht, wie vergangenen Sonntag bei der Ü Wanderung,. Ü Singlewanderung im Erlautal. Sie "läuft" kommenden Sonntag, den Durch schattige Wälder geht es an einem E-Werk vorbei, zum Schlossbergtunnel vom ehemaligen Wasserkanal, dann auf den Schlossberg und wieder zum Ausgangspunkt zurück. Die Strecke ist ca. A uch eine Abschlusseinkehr in Kellberg ist noch angedacht, um das Bekanntwerden zu festigen.

Näheres von Katharina unter Auf einen fröhlich-erquickenden Sonntag Nachmittag mit möglichst vielen aufgeschlossenen Singles, freuen sich. Das Osterbachtal ruft nach Powersingles. Die neuerliche Powertour, für alle Singles die Ausdauer für eine ca 4,5 Stunden Wanderung intus haben, beginnt kommenden Sonntag, den Vom Schlossberg hinunter zur Ohe, dieser ein wenig entlang, schwenken wir am Holzhof um auf den Osterbach, wo uns der Weg zur Leopiermühle und weiter zur Neuhausmühle führt.

Aber nicht dass Ihr glaubt Ihr müsst den Laib dann mitschleppen, nein, diese werden beim nächsten Zughalt extra für uns aufgeladen und am Bahnhof Fürsteneck zum Abholen bereitliegen. Hier gibt es zwar kein Bier, dafür zapffrische gut gekühlte Biomilch, die uns die Bäuerin Ulrike versucht schmackhaft zu machen.

Auch hier können wir ordern und auf dem Nachhauseweg einladen. Wer sich am Mittagstisch etwas übernommen hat und sich somit den Rückweg bei entsprechender Gewichtszunahme nicht zutraut, hat um Allerdings versäumen jene dann den Milchstopp und was sicher schwerwiegender ist, das Spiel des Monats um den zu gewinnenden Jahresausflug nach Hinterstoda im nächsten Frühjahr, den es einzig bei unseren Powerwanderungen zum Nulltarif zu erspielen gibt.

Bleibt einzig und allein nur noch der Hinweis auf das unkomplizierte Kennenlernen so nebenbei und die Garantie auf einen fröhlich zu erlebenden Sonntag, der zudem ideal auch unserer Bodyfitness dient. Aja und Weitersagen bitte. Aldersbach als nächstes Ziel für Wander-Singles. Das im Klosterwinkel gelegene Aldersbach ist kommenden Sonntag, den August, für Singles jeden Alters, die Anlaufstelle zu einer "ansprechenden" Singlewanderung.

Sollte der hauseigene Parkplatz nicht ausreichend sein, so stehen in unmittelbarer Nähe genügend weitere zur Verfügung. Hier trifft man sich um Hier ist auch der Wanderstart um Die Kirche der Gebrüder Asam und die Freiluftbühne schaun ma uns a na a. Die Strecke ist leicht zu bewältigen, also auch für hinkende, knarrende und bereits mit Ersatzteilen versorgte Gelenke geeignet. Nehmts auch Eure Kinder mit, denn sie gehören zu unserem Leben.

Ihr dürft auch die vierbeinigen Wutserl - an der Leine versteht sich - mitnehmen. Wieder im Biergarten um ca. Wir freuen uns auf zahlreiche Beteiligung, auf a schens Wetter ohne brutale Hitze und nicht zuletzt, auf Augenblicke, die das Herz öffnen, auf Hoffnung und Zuversicht Bestimmt wird es wieder ein schöner "Ausgleichstag" für jeden Single der den Schneid hat zu kommen.

Einladung wegen der Hitze geändert. Im Singlekreis um Wollaberg wandern. Also, Rudi wird nicht wie ursprünglich geplant, kommenden Sonntag den 5.

August mit Euch nach Wollaberg hinauf wandern, sondern teilweise im Schatten der Wälder auf der ehemaligen Bahntrasse nach Poppenreut zum Golfplatz ziehen und vorbei an Vordereben und Oberndorf wieder zurück. Jedenfalls ist der Aufmarsch wie gehabt erst um Wenn dann etwa km abgespult sind, winkt noch ein Eiskaffee - oder so - am Ausgangspunkt.

Treffpunkt zu der ca 2,5 stündigen Ü Tour, ist kommenden Sonntag, den Sinn der Rundwanderung ist, die wildromantische Flusslandschaft der Ilz im Kreise gleichgesinnter Singles zu erkunden und dabei durch den Austausch von Erfahrungen im Singlealltag, stimmige Kontakte knüpfen zu können.

Im Nachhinein ist noch ein gemütlicher Einkehrschwung im Schätzelhof angedacht. Ausgesucht haben diese Wanderung Katharina und Diana, die sich mit viel Engagement um das Kennenlernen der jüngeren Singles untereinander bemühen und nicht zuletzt dadurch schon viele entstandene Partnerschaften "auf ihr Konto verbuchen" können.

Weitere Fragen werden gerne unter der Nummer beantwortet. Katharina, Diana und Hanse. Wie bereits letzten Sommer geplant, wegen unpassender Wetterverhältnisse dann abgesagt, wird kommenden Sonntag, den Juli die Wanderung zum Tummelplatz, der zwischen dem Lusen und Mauth liegt, nachgeholt. Die vom Nationalpark Bayerischer Wald organisierte Sternwanderung, wo von 6 Orten aus losgezogen wird, ist als naturkundliche Wanderung gedacht und wird auch von heimischen Prominenten begleitet.

Treffpunkt ist um Für ausreichende und vielfältige Verpflegung bei der Tummelplatz-Hütte wird bestens vom Koishüttler Heimatverein gesorgt. Als Rahmenprogramm werden verschiedene Musik- und Tanzeinlagen geboten sein.

Die einfache Strecke ist mit knapp m Höhenunterschied ca 7 km lang, wozu als Wegzerrung natürlich Getränke, Obst usw. Nach der Wanderung ist noch eine gesellige Einkehr in einem beliebten Cafe in der Nähe angedacht, wo besondere Gaumenfreuden als Belohnung erlaubt sind und ein harmonisches Kennenlernen weiter gepflegt werden kann.

Keine Teilnahmegebühr und Anmeldung! Powertour in der Hoawametropole Öd. Obwohl wir schon so viele Jahre durch unseren Bayerischen Wald und das Rottal ziehen, haben wir noch längst nicht alle Regionen besucht. Für kommenden Sonntag den Juli habe ich mich auf die Region um Haibach "eingeschossen".

Haibach ist ein schmuckes Dorf zwischen Schönberg und Solla. Treffen werden wir uns um Zuerst wandern wir im Labyrinth an Waldwegen zum Hexenkessel von Loh, wo wir unseren Proviant vom Rücken holen und "vernichten" werden, denn von dene Hoawa alloa werden wir wohl nicht satt.

Nach der Stärkung ziehen wir durch den unendlichen Wald weiter, durchstreifen einen Waldkindergarten und überqueren in Gumpenreit die B 85, so dass wir ins Ilztal runter kommen. Der Ilz entlang führt uns der Weg nach Eberhardsreut, wo wir die B 85 nochmal kreuzen werden um dann zum Schlussspurt nach Haibach ansetzen zu können.

Wer die Zeit nützt, kann sich nicht nur die Namen der Singles einprägen, sondern auch viel von den Charakteren der Singles "einsaugen". Die Runde ist wieder etwa 16 km lang und führt uns hauptsächlich auf ungeteerten, schattigen Wegen. Verschiedene Abkürzungen wären genauso denkbar, wie auch zusätzliche "Ausschweifungen".

Gute Schuhe sind nicht verkehrt, da wir teilweise mit Rückewege vorlieb nehmen müssen. Die Anfahrt nach Haibach ist denkbar einfach, weil es nur kaum 2 km von der B 85, Abzweigung Gumpenreit weg ist.

Rottalwanderung mit Bruder Konrad. Logisch, geht das nicht, weil Bruder Konrad schon lange nicht mehr lebt. Aber wir besuchen sein Geburtshaus in Parzham. Wie gewohnt leisten wir uns vor der Wanderung am Sonntag den Juli noch ein Mittagessen. Und das im Gasthaus Absmeier um Wir haben eine Rundwanderung von etwa 7 bis 8 km ausgesucht, die Euch keine besondere Beanspruchung abverlangt, damit Ihr das Bekanntwerden als "Hauptsache" pflegen könnt.

Wer sich das Anwesen gründlicher vornehmen möchte, hat schon ab Wir freuen uns auf viele gutgelaunte, wanderlustige Singles, sowie auf bekannte und neue "Gesichter". Jandelsbrunner Umfeld in Freude erkunden. Der nächste Wandertag für Funsingles naht und Rudi hat auch wieder eine Tour ausgelotet, weil Marieluise noch die Überholung ihres Gehwerks fertig auskurieren muss.

Vor dem Aufmarsch kommenden Sonntag den 8. Der Abmarsch ist dann um Der Rundweg führt anfangs gleich etwas aufwärts nach Stierweid, aber dann ist es ein Leichtes über Binderhügel und Schlag die Kurve zu bekommen. Die Route ist zwar annähernd 10 km lang, aber Rudi wird sicherlich das Tempo den "Funis des Tages" soweit anpassen, dass es für alle ein Leichtes sein wird happy die "Reibe" zu kriegen. Die Schlusseinkehr geht wieder in "Sommers Wirtshaus" vonstatten, worin Rudi bei der Erkundung, bezüglich Gaumenfreuden gleich ins Schwärmen gekommen ist.

Sollte jemand ein "gutes Tröpferl" oder sonstige Kreationen im Rucksack dabei haben, wird er schnell im Fokus der Meute sein, sowie einem zünftigen Nachmittag das i-Tüpferl aufsetzten.

Ü Singles wandern um Fürstenstein und das Grillfest steht an. Kommenden Sonntag, den 1. Juli starten wir um Hier bietet sich eine herrliche Aussicht zur Burg in Saldenburg, nach Tittling und zu unseren Bayerwaldbergen.

Nach einem kurzen Anstieg kommt das romantische Schloss Englburg in unser Blickfeld. Vorbei an der Waldkapelle mit frisch renovierten Fresko erreichen wir den "Walterspielplatz" sowie den Hexenstein. Am idyllischem Englburger Waschweiher kann jeder sein Glück versuchen einen Frosch zu küssen. Falls sich dieser nicht zu einem Prinzen oder zu einer Prinzessin verwandelt, dann kann in der Waldkapelle sowie in der Kapelle der Weltrelegionen oder in der Kollnbergmühlkapelle um mehr Liebesglück gebetet werden.

Weiter geht es über Wendelberg und das Schwemmholz zur alten Bergstation des Fürstensteiner Gletschers. Für die gesamte Wanderung wird gutes Schuhwerk vorausgesetzt und ausreichend Getränke zur Mitnahme empfohlen. April haben wir in der Schrottenbaummühle mit dem Singlewandern begonnen. Am selben Punkt steigt nun kommenden Samstag, den Juni, unsere erste gemeinsame Grillparty, von der wir seit Jahren träumen und reden.

Unser Wolfgang hat nun die Initiative ergriffen und mit den Planungen und organisatorischem Handeln bereits die Basis dazu geschaffen. Wie bereits im Vorfeld angekündigt, darf ich Euch zum ersten Gemeinschaftsgrillen aller ostbayrischen Singles am Samstag den Juni, in der Schrottenbaummühle 1, Fürsteneck recht herzlich einladen.

Wie wir einstimmig beschlossen haben, nimmt jeder seine eigenen Grillspezialitäten mit. Ich denk, so kreativ wie unsere Damen sind, werden wir uns hoffentlich auch auf die eine oder andere selbstgemachte Sauce freuen können, genauso wie auf allerlei Salate. Dies alles dürfen wir beim Wirt in der Kühlung einlagern.

Bitte auch Teller und Besteck mitbringen. Wer den Nachmittag mit uns noch nicht verbringen kann, ist auch abends - egal wann - noch willkommen. Jedenfalls werden wir so ca. Oder wer in der Nähe wohnt lässt vielleicht auch jemanden nächtigen. Bitte gebt mir per WhatsApp unter bis Wochenmitte Bescheid, wer sich diese unsere Premiere nicht entgehen lässt, damit ich die noch anstehende Organisation passend "schultern" kann.

Fahrradtour der Donau entlang für alle Singles! Denn als Route bietet sich der nahe gelegene Donauradweg an. Die Tour führt von Passau aus an der einzigartigen Landschaft des Donautals entlang nach Windorf und zurück. Start ist kommenden Samstag den Juni, insgesamt sind gut 32 km zu radln und bei der Shelltankstelle, Nähe Hornbach, ist um 10 Uhr der Startpunkt.

Die Radlzeit beträgt in etwa 4 Stunden und Parkplätze sind in unmittelbarer Umgebung genügend vorhanden. Wäre doch gelacht, wenn es beim Radln nicht auch funken könnte Ich freue mich auf ein lockeres und geselliges Beisammensein. Wenn auch die Wanderwege um Aicha etwas spärlich sind, aber für eine Kennenlernrunde unsererseits reicht es allemal. Treffpunkt dazu ist kommenden Sonntag, den Hier werden wir zudem die konkrete Planung für unseren ersten gemeinsamen Grillabend den Samstag drauf, also am Juni in der Schrottenbaummühle, preisgeben.

Die Runde ist etwa 16 km lang und mit den Höhenmetern weit unterm Limit. Wieder die wasserfesten Schuhe anschnallen und Brotzeit einstecken, da wir uns kein extra Essengehen leisten. Und bitte weitersagen, da keine Zeitungseinladung kommt. Eine Bitte noch meinerseits: Da ich mit dem Speichern Euren Namen in meinem Hirnkastl schwerfällig bin, hätte ich es gerne, wenn Ihr künftig zumindest den Vornamen angeheftet hättet.

Endlich ist es Samstag soweit. Singlewandern in der Flachauer Bergwelt. Da unsere bisherigen Jahresausflüge recht gut angekommen sind, habe ich für heuer wieder ein hoffentlich für alle ansprechendes Reiseziel mit ausgesucht. Diese Reise hat Prager-Reisen als Singlereise im aktuellen Sommerkatalog ausgeschrieben, damit auch alle "sonstigen Singles" mit uns reisen dürfen.

Mittlerweile sind Bus und Hotel voll ausgebucht und das Wetter scheint auch wieder passend zu werden für uns. Steinäcker 6 Freyung. Als erstes gehen wir zur Talstation des Star Jet I. Am späten Nachmittag beziehen wir unsere Zimmer im Hotel. Die Wanderung zum Lackenkogel führt uns durch Wald und Wiesen.

Gehzeit können wir schon den Gipfel des Lackenkogels 2. Von hier aus ist das gesamte Ennsaal gut zu überblicken. Alternativ könnten wir auch nur bis zu den Lackenalmen Gehzeit ca. Wieder am Gasthaus Sattelbauer angekommen, lassen wir uns eine Hausmannsbrotzeit auftischen. Nach dem Anschlusskaffee brechen wir wieder zur Heimreise auf. Vier Wochen vor Reisebeginn. Funsingles suchen Altreichenauer Mammutbaum.

Mit dem Dreisessel vor Augen, schlängelt sich kommenden Sonntag den Auch ein zusätzliches "Wassertreten" verlangt nach diesem, weil nicht nur das ungezwungene "in Kontakt kommen", sondern auch der Gesundheitsaspekt beim Singlewandern generell Beachtung findet. Da die beiden zwecks dem Altreichenauer Mammutbaum diese Tour auserkoren haben, das Riesending aber nicht gefunden haben, hoffen sie mit den Singles auf dieses Monster zu treffen. Die Tour ist wieder ein Wechselspiel zwischen Wald- und Wiesenwege, das nach festem Schuhwerk verlangt.

In Freude auf schöne Gemeinschaftsstunden. Rudi und Peter mit dem gesamten SiWa Team. Singles erkunden Jagdrevier um Saldenburg. Kommenden Sonntag, den 3. Jägerin Sylvia führt die jungen Singles durch Wald und Feld und plaudert über ihre Erfahrungen und Gegebenheiten dieses besonderen Reviers. Der Höhepunkt der Wanderung ist der Platz vorm Ödhaus. Ein echter Ruheplatz, der alle Singles und vielleicht sogar frisch Verliebte zum Verweilen einlädt.

Hier können gerne mitgebrachte Leckereien und Köstlichkeiten bei einem gemütlichen Nachmittagsplausch verspeist werden. Die reine Gehzeit der Rundwanderung wird in etwa zweieinhalb Stunden sein. Weiter Infos unter Abgespeckte Powerwanderung bei Thurmansbang. Nicht alle von uns waren bei der letzten Singlewanderung um Thurmannsbang dabei. Ich kann mir deshalb vorstellen, das Interesse für eine abgespeckte Version dieser Runde zur Papstkapelle und Ochsenstigl vorhanden sein könnte.

Unseren ortskundigen Wald- und Wiesenprofi Markus werden wir dabei für die schattige und gemütliche ca. Also nix is mit Frühjahrsmüdigkeit. Treffpunkt ist am Fronleichnamstag um Hinterher wird möglicherweise ein gemeinsamer Kaffee, Eis oder eine Halbe im Biergarten auch nicht zu verachten sein. Natürlich ist meine Planung wie immer viel zu kurzfristig, erscheint auch nur hier und auf WhatsApp.

Deshalb bitte diese Einladung an vielleicht Interessierte weiterleiten. Powerwanderung Thannberg - Thurmansbang. Dem Single, dem es Sonntags bei so viel Wanderangebot daheim langweilig wird - der ist selber Schuld. Denn kommenden Sonntag den Mai steht ja schon wieder eine Powerwanderung an.

Und zwar hab ich eine Tour mit viel Wanderwegen entlang verschiedener Bäche ausgesucht. Einem weiteren Rinsal entlang, wofür wasserdichte Schuhe viel wert sind, ziehen wir nach Thurmansbang rauf zum Postwirt, wo wir uns im 1a Biergarten zu einer kurzen Kaffeepause niederlassen.

Hier Quereistieg für "halbe Powersingles" denkbar. Hier dürfen wir im schmucken Landjugendschuppen am Waldesrand, die gespendete Brotzeit von einem unserer aktiven Singles? Schön dazu wäre, wenn ein- oder mehrere musikalisch angehauchter Single unter Euch, uns noch das Flirten in den Feierabend hinein verzieren würden. Wer uns diesbezüglich bereichern kann, so bitte ich um "Handzeichen".

Ansonsten werdet Ihr mich als "Starsänger" gewaltig zu spüren bekommen. Wenn wir ohne gewünschte Abkürzungen unsere angedachte 18 km Runde mit etwa Hm durchziehen, so ist dies sicherlich für eine Powerwanderung in Geselligkeit gut vertretbar.

Da wir während der Wanderung nicht zu einem Mittagessen einkehren, wird es gut sein, wenn Ihr Euch auch "Schnabbeleien" in den Rucksack steckt. Bleibt nur noch zu hoffen, dass dem Wetter kein Wasser ausläuft und Ihr mehr aus dem Kennenlernen vollbringt. Da wir viel durch Wälder ziehen, wird uns die angesagte Sommerhitze nicht arg ins Schwitzen bringen. B itte weitersagen, da keine Zeitungseinladung!

Weiter geht's mit der Rottalwanderung. W ie immer treffen wir uns zum Mittagessen um Wanderstart ist am Pfingstsonntag, den Mai, um 13 Uhr vor dem Wirtshaus.

Circa 7 km lang geben wir Euch Zeit, unter freiem Himmel, Gespräche über Gott und die Welt mit den anderen heimatlichen Singles zu "absolvieren". Dabei ist es kein Verbrechen, wenn Ihr das andere Geschlecht vorzieht und weitere Dates mit nach Hause bringt. Funsingles sind in die Bierhütte geladen. Weil Singlesein keine Schande ist und eine schöne Partnerschaft ist mit Geld nicht zu haben, darum ist das Singlewandern entstanden, wobei es genügend harmonische Gelegenheiten gibt, beim Plaudern nette Singles kennen zu lernen.

Nachdem sich Rudi und Peter wieder auf die Suche nach einer weiteren Funtour gemacht haben, sind sie in Bierhütte fündig geworden. Leider ist das dortige Romantikhotel zur Zeit geschlossen. Darum ist das Auftaktessen kommenden Sonntag, den Hier waren wir schon mal bei einer früheren Wanderung zu Gast und waren positiv beeindruckt.

Die Wanderung selbst beginnt um etwa 13 Uhr trotzdem am Romantikhotel in Bierhütte 40 auch Hohenau. Der Rückweg führt wieder im Reschbachtal zurück nach Bierhütte.

Nach ca 8 km Rundkurs haben wir uns sicherlich Kaffee mit "Lecker-Schmecker" verdient. Um aber diese zum festen Bestandteil einer Singlewanderung zählende Schlusseinkehr nicht missen zu müssen, wird nochmal die kurze Rückfahrt nach Hohenau ins "Auftaktwirtshaus" notwendig.

Sollte jedoch das Wetter wie schon seit Wochen gewohnt ins krasse Gegenteil umschlagen, müssten wir auf eine Woche später verschieben. Dies könnt Ihr hier gegebenenfalls am Wandertag in der Früh erfahren. Freilich ist der Muttertag nicht unbedingt der ideale Gemeinschafts-Wandertag. Aber man kann auch seine Mutti das ganze Jahr über "Hochleben" lassen und am Muttertag ihren "Freilauf" gönnen Also auf in ein neues Glück!

Wir freuen uns auf möglichst viele von Euch Ü Singles erkunden den Donausteig Kommenden Sonntag den Mai, treffen wir uns um Ein Highlight der Wanderung, wird der schöne Donaublick vom Hochstein aus sein. In der idyllischen Ortschaft Buchsee erwartet uns eine sehr alte Linde mit Kapelle zum kurzen ausschnaufen. Nach maximaler Gehzeit von zwei Stunden kehren wir im Gasthaus Kernmühle ein. Und wie immer, liegt der tiefe Sinn unserer Wanderungen und sonstigen Aktionen, im Kennenlernen durch X-beliebige Gespräche mit unseren heimatnahen Singles und neuen Partnerschaften in der Folge.

Getränkemitnahme und gute Wanderschuhe sind für die Tour nötig. Powertour ins Hauzenberger Mittelalter. Die Idee von Thomas hat mir auf Anhieb gefallen, bei unserer nächsten sportlichen Powerwanderung das Mittelalterfest in Hauzenberg "mitzunehmen". Da der Höhepunkt ein sogenannter "Pfeilhagel" ist, bei dem mindestens Pfeile am Sonntag den April kurz nach 11 Uhr auf einem Abhang am Rande von Hauzenberg durch die Luft fliegen werden, startet unsere Tour ausnahmsweise bereits um 9: Nachdem hoffentlich viele von Euch beim Pfeilhagel von "Amors Pfeilen" getroffen wurden, ziehen wir zum Festplatz weiter, wo wir uns mit reichlichst "ano" Essen und Trinken füllen können.

Nach diesem Spektakel wandern wir über Glotzing und Jahrdorf ins Aubachtal, einem ebenfalls urigen Bächlein entlang bis zur Wastlmühle und Aubachmühle, wo wir wieder zurück nach Haag kommen und unserer Gemeinsamkeit weiter frönen können.

Der angedachte Rundweg ist wieder etwa 16 km lang - Abkürzungen oder Verlängerungen nach Wunsch - und verläuft hauptsächlich auf einfachen Wegen, wo auch einzelne Nassstellen auftauchen. Darum bitte mit festen Schuhen kommen. Bleibt noch zu Hoffen, dass der Frühling auch den sportlichen Singles unter Euch, mit der Gelegenheit des lockeren Kennenlernens zur Seite steht. Wer uns insofern Negatives unterstellt, ist sicherlich noch nie mitgegangen, weil dies absolut nicht die Basis unseres Bestrebens ist und wahrscheinlich von Singles stammt, die nicht den "Schneid" zum Mitgehen aufbringen.

Die Einladung steht nur hier - also bitte weitergeben. Wanderung im gelobten Rottal für alle jungen und jung gebliebenen Singles. April ist es wiederum soweit. Dazu treffen wir uns im Gasthof Hasenberger, Ortenburgerstr. Sollte sich in den genannten Dörfern keine Eisdielen anbieten, wäre es von Vorteil, wenn sich manche von Euch mit "sonstigen Flüssigkeiten bewaffnen" würden.

Die gesicherte Verwöhnung mit Kaffee und weiterer Gaumenfreuden nach der Tour steht wieder beim Hasenberger auf dem Plan zum "schmissigen" Ausklang. Wenn nicht, könnt Ihr hier Sonntag früh näheres erfahren. Wir freuen uns auf einen neuerlichen Ansturm. Am Sonntag, den April treffen wir uns, liebe Singles und die, die es einmal waren, zur nächsten Fun-Wanderung in Eging. Abmarsch ist um 13 Uhr vom Parkplatz an der Sonnentherme Mühlbergstr.

Vorher können wir uns ab In Eging konnte kein Platz zum Mittagessen reserviert werden, weil überall Kommunionfeiern sind. Der Weg ist 8 km lang und führt hauptsächlich über Wald- und Wiesenwege. Hoffentlich noch bis zum Sonntag! An der Therme wieder angelangt, sollt ihr im Garten der Sinne alle Stationen abgehen, begutachten oder ausprobieren. Im Bewegungspark kann auch sehr gut zu zweit trainiert werden! Ausklingen lassen wollen wir den Tag bei Kaffee und Kuchen in der Sonnentherme.

Dort ist im Saal für uns reserviert. Das gemütlichere Nebenzimmer war schon gebucht. Für den Tag wünsche ich uns wieder so schönes Wetter wie bei den ersten Wanderungen und jedem von uns nette Erlebnisse. Deshalb findet auch dort am Sonntag, den 8.

April, eine besondere Jubiläumswanderung statt. Alle Singles bis 45 Jahren sind dazu herzlichst eingeladen. Gemeinsam wird an der Veste Oberhaus entlang nach Hals gewandert. Weiter führt die Wanderung durch die schöne Ilzer Flusslandschaft.

Die Ilz, im Volksmund auch "die schwarze Perle" genannt, hat eine Auszeichnung als besonders schützenswertes Naturjuwel erhalten. Dieses herrliche Naturschutzgebiet bietet zum Einen die Möglichkeit, Natur pur in vollen Zügen zu erleben.

Und zum Andern ergeben sich mit Gleichgesinnten automatisch und ungezwungen vielerlei Gespräche die dem Aufbau von Freundschaften einen guten Grundstock bieten. Wenn es von den Teilnehmern nicht anders gewünscht wird, ist etwa nach 7 km der Ausgangspunkt wieder erreicht. Genauere Infos über das Singlewandern findet man auf der Homepage - singlewandern-ch.

Powerwanderung führt auch um Büchlberg. Nachdem unsere Funis von der "Ruditour" bei Büchlberg so angetan waren, habe auch ich versucht eine angemessene Runde um Büchlberg auszuklügeln. Brauchen nur noch so ein Wetterglück wie die Funis und die Rottaler. Somit treffen wir uns am besagten Tag zum Emmausgang um Von hier wandern wir zum Naturfriedhof und weiter nach Tannöd, wo wir uns im Hotel Stemp einen königlichen Osterbraten kredenzen lassen.

Gestärkt marschieren wir über Schwieging, Schwolgau, Mitterbrünst und Kammerwertzdorf zur Erlau hinunter. Vorbei an der Wolfschädlmühle, Freimadlsäge und Heiligenbrunnmühle ziehen wir der Erlau entlang, wo wir dann zum Edthof abbiegen. Hier beginnt der Heimweg über Saderreut und Josefsheim nach Büchlberg, wo wir uns beim Escherich auch auf ein Kuchenbüffet stürzen werden.

Unsere Tour ist mit ca 15 km etwas weiter, wofür wir natürlich auch mehr Zeit dazu haben. Aber auch "wir schaffen das". Diesen Rundweg um Büchlberg habe ich auch gewählt, damit wir nochmal "hautnah" das Unheil vom Sturm Kolle vor Augen geführt bekommen. Auch ein Touch Abenteuer ist mit von der Partie. Diese Einladung wird in keiner Zeitung erscheinen, weil mir das Betteln bei den Verlagen immer peinlicher wird und somit heuer versuchen möchte, unsere Powerwanderungen zu einer Art Geheimtipp "reifen" zu lassen.

Wenn wir dann auch mindestens 50 lebensfrohe Singles sind, lasse ich für Euch alle ein Osterei springen Auch im Rottal schwärmen die Singles aus. Im Innblick Haus des Gastes Passauerstr. März, auf in die neue SiWa-Saison. Wer Lust auf ein gemeinsames Mittagessen hat, kommt schon auf Der Wanderstart vorm Gasthaus, wo es auch Parkplätze zu hauf gibt, führt uns dann um 13 Uhr zuerst zum Kulturgarten, ehe wir im Gänsemarsch über die alte Innbrücke ziehen und in Schärding einfallen.

Weiter gehts zu den Innauen, die viele wegen der Unberührtheit der Natur begeistern werden. Florian kratzen wir die Kurve und über den Kubin-Kunst und Naturweg kommen wir zur neuen Innbrücke worüber wir wieder in unser gutes altes Deutschland zurückkehren. Vorbei am Kloster Neuhaus gehts wieder Richtung Ausgangspunkt, wo uns die traditionelle Abschlussfete so umara Der Tag wird uns viel schöne Natur bieten, keine Steigung abverlangen, leider auch keinen Kirchenbesuch bieten, dafür können wir uns schon das erste Eis für heuer einverleiben.

So ca, 8 km macht die Runde aus und das dürfte jeder von uns nach dieser langen Ruhepause locker schaffen, wenngleich wir auch noch Reserven zum "Anpirschen" brauchen. Anmerken möchten wir noch, dass Euer Alter bei uns keine "Geige" spielt, wenn, dann höchstens beim Einladen zu einem Privatdate unter vier Augen.

Die Fun-Singlewanderer starten kommenden Sonntag, den März zu ihrer ersten offiziellen Wanderung in dieser Saison. Es wird zu einem Rundweg in der Gemeinde Büchlberg losgezogen, den unser Rudi ausgesucht hat. Für alle, die gerne in der Gemeinschaft zu Mittag essen, ist ab Abmarsch wird um 13 Uhr vor dem Wirtshaus sein. Dort können bei Kaffee und Kuchen die hoffentlich netten Gespräche weitergeführt werden und die erste Wanderung kann in fröhlicher Atmosphäre ausklingen.

Der Rundweg dauert mindestens 2,5 Stunden, ist aber eher als leicht einzustufen. Das Wetter soll laut Vorhersagen ja gleich die Schmetterlinge anstacheln In der Hoffnung, dass allen diese Wanderung gefällt. Wandersaison für Ü Singles beginnt am 4. März in Passau Eingeladen sind alle Singles, die sich in ihrer Freizeit gerne in der Natur bewegen und zu neuen Kontakten mit Gleichgesinnten aufgeschlossen sind.

Das alter der Teilnehmer dieser Ü Wanderung ist dabei auf 45 Jahre begrenzt, denn für Singles über 45 gibt es eigene Wandergruppen, die an den folgenden Sonntagen in die Wandersaison starten. Die Wanderung selbst führt kreuz und quer ums Hacklberger "Bergal" und dauert etwa zwei Stunden, ehe nach ausgiebigen Marschieren im gemütlichen Bräustüberl der Einkehrschwung den geselligen Nachmittag abrunden wird.

Insgesamt bietet die erste Wanderung in der neuen Saison eine gute Möglichkeit, um Singles kennenzulernen und Pläne sowie Unternehmungen für die Ü Gruppe miteinander zu schmieden. Weitere Infos zur Wanderung findet ihr auf der Homepage: Gerne werden Fragen zur Wanderung auch unter beantwortet. Nachdem Wolfgangs Schneeschuhtor letztens, bedingt durch den vormittäglichen Schneesturm kaum angenommen wurde, hat er sich zu einer Neuauflage überreden lassen.

Da uns allen der Dreisessel als heimischer Hausberg antörnt, wird er auch kommenden Samstag wieder mit hoffentlich mehr Schneeliebhabern von Euch, seine schönen Seiten mit den Schneetretern erwandern. Singles aus den anderen Himmelsrichtungen sollen spätestens auch um Mit warmen Getränken sollt Ihr Euch schon ausrüsten, aber wenn Ihr brav seid, wird Euch Wolfgang am Lagerfeuer mit feinen Grillspezialitäten oder sonstigen 3 Gängemenüs verwöhnen.

Die Wetterprognosen für Samstag sagen nicht nur Sonne und blauen Himmel voraus. Ein Angreifer kann auch ohne Wissen des Nutzers Schadcode einschleusen und ausführen. Angriffe auf die Lücken hält Adobe für unwahrscheinlich. Die Hintermänner sammeln in nur zwei Wochen mehr als Ein Opfer soll bis zu Microsoft übernimmt per Gerichtsbeschluss die Kontrolle über die Domains. Neue Regeln sollen Entwicklern und Anbietern helfen, einer fälschlichen Erkennung ihrer Software vorzubeugen.

Microsoft empfiehlt unter anderem die Signierung von Installationsdateien. Der auffälligste Trend in den Statistiken des ersten Quartals Angeblich erbeutet er 90 GByte Daten. Apple dementiert eine Kompromittierung von Kundendaten. Seine Taten bescheren dem Jugendlichen angeblich einen gewissen Bekanntheitsgrad in der internationalen Hacker-Community. WordPress kennt die Schwachstelle schon seit Anfang Ein erster Patch bringt nicht den gewünschten Erfolg.

Hacker können weiterhin mithilfe von speziell präparierten Thumbnail-Dateien Schadcode einschleusen und ausführen. Vous pouvez vous inscrire sur ce lien. Vous recevrez un email de bienvenue dans votre boite mail pour confirmer votre accord. Per continuare ad accedere ai nostri contenuti, con una buona esperienza di lettura, ti consigliamo di agire in uno dei seguenti modi:.

Riceverai una e-mail di benvenuto nella tua casella di posta, per convalidare e confermare la tua sottoscrizione. Estos mensajes son una fuente de ingresos que nos permite seguiradelante con nuestro trabajo diario.


Share this: