Imperial Cleaning

Warum muss ich mich dauernd strecken?

April Ostergeschenke Turbulente Ostervorbereitungen in der Untersteinergasse:

Herzlich willkommen!

Ein Kind im Krieg

Sie mag Massagen an sich nicht und alles was damit zusammenhängt. Sie würde es auch nicht soweit kommen lassen, dass sie jmd massiert, weil sie der Gedanke daran schon anwidert. Für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Deswegen frag ich jetzt hier. Vielleicht kann mir ja jemand einen vernünftigen Grund nennen, der eine solche Einstellung gegenüber Massagen hervorrufen kann. Danke schonmal im Voraus.

Gähnen wir oft aus Langeweile, wenn wir eigentlich etwas Bestimmtes tun wollen? Warum muss ich mich dauernd strecken?

Dann sind Sie hier richtig! Bauchmuskeltraining ist nicht alles. Denn vor allem Ihr Körperfettanteil entscheidet, wie gut Ihr Sixpack sichtbar ist. Wir zeigen, wie und vor allem warum Sie Ihre Waden in Topform bringen sollten — inklusive Jede Frau kommt anders.

Die eine schreit beim Höhepunkt, die andere weint, die nächste schweigt. Knutschen ist die schönste Sache neben dem Sex. Für viele Frauen entscheidet der erste Kuss, ob sie einen Mann in ihr Sie arbeiten hart an Ihren Bauchmuskeln, nur der langersehnte Waschbrettbauch will sich nicht einstellen? Obwohl nahezu jeder Mann ein Sixpack anvisiert, werden die seitlichen Bauchmuskeln beim Training oft vergessen. Wie gefährlich das bläuliche HEV-Licht tatsächlich ist, Wir verraten Ihnen deshalb die 5 besten Taktiken im Umgang mit Kritikern.

Dorothea, im Alter erblindet, erzählt am Kaffeetisch von ihren schwierigen Erfahrungen und Erlebnissen in einem Alltag ohne Augenlicht. Ein angesäuselter Heurigengast, der Pühringer Maxl, verwechselt den Franz mit seinem Jugendfreund Edi und belästigt ihn mit alten Geschichten, bevor Ernstl, Elfi und die Kinder eintrudeln und recht gemischte Erinnerungen an den Sommer aufwärmen.

Skizziert von Hugo Wiener 3. Oktober Die Ehestifter Franz lädt zu einem Familienrat und möchte diskutieren, ob es nicht höchste Zeit wäre, dass Guido endlich das Greterl heiratet. Doch Hilla hat es eilig, geht mit dem Tinerl zu einer Demonstration der Grünen, Tommy muss zu einem Date, Elfi ist abgelenkt von ihren Gesangsstunden und Ernstl ist nervös und unaufmerksam, streitet heftig mit seiner Frau. Guido kommt dazu, flirtet mit Frau Sokol und wird von der Familie mehr oder weniger subtil wegen des Greterls bearbeitet.

Das führt zu Missverständnissen, als ihm das Greterl später mitteilen möchte, dass sie sich ein Auto gekauft hat. Inzwischen wird der Sektionschef vom Tinerl alarmiert: Hilla wurde bei der Demonstration verhaftet. Bis sich die Familie endlich gemütlich niedersetzen kann, vergehen noch einige turbulente Minuten … Skizziert von Kurt Nachmann Elfi versucht, ihren Standpunkt im Ehestreit darzulegen und bittet, ihren Gast bei den Lafites empfangen zu dürfen.

Frau Sokol stellt seltsame Fragen über den Besucher, Guido und Heinz, letzterer endgültig von der Niki getrennt, kommen dazu. Gemeinsam mit dem Sektionschef wollen die beiden den Kammersänger bei der Jause durch Verachtung strafen, alle drei erliegen allerdings schnell dem Charme des Besuchers, besonders als sich herausstellt, dass sowohl Hilla als auch Franz Kammersänger Kronberg alias Waldi Kratochwil früher gut gekannt haben.

Skizziert von Hugo Wiener Unter sechs Augen gesteht er ihnen, dass er seinen Job bei der Computerfirma gekündigt hat und nun sein Glück als Buchhändler sucht, sich mit der Abfindung an Heinz' Buchhandlung beteiligen wird. Franz und Hilla sind überrascht, beschwören Ernstl, unbedingt mit seiner Frau darüber zu sprechen. Später kommt die ahnungslose Elfi an den Jausentisch, wird gleich wieder vom Tommy in Haushaltsdingen um Hilfe gebeten.

Niki bringt ihren Bekannten Miguel mit, einen seltsam zurückhaltenden, steifen jungen Mann mit ungewöhnlichen Ansichten. Heinz möchte Elfi endlich sagen, dass der Ernstl sein Kompagnon in der Buchhandlung wird, doch die beiden reden aneinander vorbei und Elfi meint nach einem Hinweis von Frau Sokol, Heinz sei wieder mit der Niki liiert.

Tommy versucht inzwischen, die Familienmitglieder anzupumpen, um sich ein Moped kaufen zu können, während es der Niki gelingt, die Missverständnisse aufzuklären.

Der unerwartet zurückgekehrte Sektionschef macht dem Spuk schnell ein Ende und hilft dem Schwager diskret mit einem kleinen Zuschuss aus … Skizziert von Kurt Nachmann 7. Frau Sokol sucht Hilfe beim Kreuzworträtsel, Hauptpreis: Ernstl berichtet Franz von den Erfahrungen als Buchhändler, sein Vater redet ihm streng ins Gewissen wegen des Ehekonflikts. Ernstl hat bei einer Firmenfeier zu viel Alkohol getrunken und schläft im Elternschlafzimmer seinen Rausch aus — sehr zum Entsetzen von Heinz, der ihn geschäftlich sprechen müsste.

Elfi sucht ebenfalls verzweifelt nach ihrem Ehemann. Der hypochondrische Herr Reiermann trifft zur Kaffeejause ein, kurz darauf auch der Storch … Samstag Frau Sokol verlässt wutschnaubend die Wohnung, kurz darauf auch der Sektionschef.

Niki bleibt allein zurück. Ein mysteriöser Brief ohne Absender, den ein Bote für Opa abgegeben hat, verunsichert die Familienmitglieder. Sie alle fürchten, der Inhalt bezieht sich auf sie. Erst als der Sektionschef und Frau Sokol zurückkehren, löst sich alles in Wohlgefallen auf … Franz und Hilla feiern in dieser Folge ihren Hochzeitstag, das Datum variiert allerdings in späteren Episoden. Skizziert von Kurt Nachmann Frau Sokol zerbricht beim Putzen eine wertvolle Vase, Elfi ist verärgert, weil Ernstl den geplanten Vernissagebesuch absagt und sich mit Heinz zu einer geschäftlichen Besprechung ins Arbeitszimmer zurückzieht.

Dann bringt Onkel Guido einen interessanten Gast mit: Herrn Amberg aus Hamburg. Er hat ihm in der Stadt aus der Verlegenheit geholfen, nachdem Guidos Brieftasche gestohlen wurde.

Skizziert von Hugo Wiener 5. Der Bub wurde mit einer um einiges älteren Frau gesehen. Onkel Guido flirtet schamlos mit ihr. Zur allgemeinen Erleichterung stellt sich heraus, dass Tommy mit Lottes Tochter Verena befreundet ist. Hilla ist auf der verzweifelten Suche nach einem Buch, das ihr Mann lesen will — zuletzt hatten es Ernstl und Niki. Frau Sokol verbrennen die Weihnachtskekse, während sie um die Medizin für den Sektionschef rennt. Dann kommt Herr Amberg zu Besuch, im Schlepptau eine junge Soziologiestudentin, die eine typisch österreichische Familie kennenlernen möchte.

Sie unterhalten sich über deutsche und österreichische Eigenheiten … Gast: Die Familie ist besorgt, weil sich Niki in den Charmeur verknallt hat. Die Tipps und Warnungen sind vielfältig. Heinz bringt die Heidelberger Soziologiestudentin Christine mit, die bereits in der vorigen Woche Gast der Lafites war. Er kann die Befürchtungen der Familie bezüglich Niki zerstreuen … Gast: Dezember Das leichtsinnige Eichhörnchen Das Tinerl hat ein Kinderstück geschrieben, das zu Silvester aufgeführt werden soll.

Mit einigen Pannen geht die Aufführung recht glücklich über die Bühne … 60 min. Skizziert von Erne Seder 2. Jänner Ein gemütlicher Nachmittag Der Sektionschef und Hilla stellen sich auf einen ruhigen Nachmittag ein, da die Familie auf Weihnachtsurlaub ist.

Franz sortiert seine Briefmarken, Hilla betreibt Schönheitspflege. Doch bald klingelt es: Miguel ist auf der verzweifelten Suche nach einer Schreibmaschine, soll er doch am nächsten Tag beim Bayr.

Dessen Frau hat sich bei einem kleinen Unfall das Kleid ruiniert. Jänner Faschingsg'schichten Faschingsstimmung bei den Lafites: Sie bittet Onkel Guido um Hilfe, während ihr Mann ahnungslos bleiben soll.

Ernstl ist in Sorge, weil Elfi in letzter Zeit Geheimnisse hat. Niki ist seit dem letztwöchigen Ballbesuch wieder mit Heinz befreundet, der reagiert allerdings eifersüchtig, als ein alter Freund von Niki, Mecki, bei den Lafites auftaucht. Dieser bietet Hilla seine Klavierspieler-Dienste an.

Jänner Wenn der Wurm drinnen ist Während der jüngere der Nowak-Brüder das Vorzimmer der Lafites neu tapeziert, versucht einer seiner Bekannten, Herr Herbert, den kaputten Küchenherd zu reparieren. Der Sektionschef bereitet sich auf einen Gala-Abend vor, bei dem er für einen ehemaligen Kollegen eine Laudatio halten soll. Doch sowohl seine Manschettenknöpfe als auch seine schwarzen Schuhe sind verschwunden.

Skizziert von Erne Seder 1. Hilla verspätet sich und Frau Sokol muss absagen, was dazu führt, dass Elfi und Heinz zu kochen versuchen. Herr Bernaschek, den der Sektionschef von seiner früheren Tätigkeit als Ober kennt, unterhält die Gesellschaft mit seinen Witzen, während Herr Weinberger Zauber- und Klaviertricks zeigt und seine Tante alte Lieder singt. Skizziert von Hugo Wiener 8.

Frau Sokol bereitet ein spätes Abendessen vor, holt noch schnell im nahe gelegenen Gasthaus Nachschub. Ihre Abwesenheit nutzt ein Einbrecher, um in die Wohnung einzudringen. Elfi, derangiert von einem kleinen Unfall, trifft sie im Badezimmer, wo sie sich versteckt hat … Gäste: Winkler, ein ehemaliger Kollege des Sektionschefs aus dem Ministerium, als Abendgast angesagt hat. Nachdem Frau Sokol ebenfalls nicht da ist, kümmert sich Elfi um das Abendessen.

Winkler ist ein ruhiger, angenehmer, belesener Junggeselle, der die Familie schnell für sich einnimmt. Mit dem Sektionschef liegt er allerdings immer ein bisschen im intellektuellen Wettstreit. Februar Geburtstag Hilla feiert am Rosenmontag Während sich die Jubilarin, zeitweise von Onkel Guido unterhalten, ausruht, organisiert der Sektionschef die Feierlichkeiten, deren Höhepunkt ein Hauskonzert mit prominenten Teilnehmern werden soll und teilt Frau Sokol, Heinz, Niki, Tommy und dem Tinerl diverse Aufgaben zu.

Nachdem sich die beiden aber zusammen mit Elfi ausgesprochen haben, kann der Abend unter der Leitung des Conferenciers Maxi Bernaschek beginnen … Gäste: Skizziert von Hugo Wiener 1. Skizziert von Erne Seder 8. März Achtung, Aufnahme! Doch dauernd platzen Familienmitglieder in die Aufnahmen: Dagmar Kollier macht Guido ein Geständnis, das ihn in helle Aufregung versetzt.

Plötzlich steht der Sektionschef im Zimmer … Gäste: Während sich diese Sorgen jedoch bald als unnötig erweisen, gibt es plötzlich Aufregungen um Frau Sokol, die auf dem Weg zum Holzingerwirt, bei dem sie Wein für die Abendgesellschaft holen wollte, verschwunden ist.

Ernstl macht sich auf die Suche und bringt beunruhigende Nachrichten. Kurz darauf läutet das Telefon … Skizziert von Hugo Wiener Seine drei Partner sind Heinz, Dr.

Winkler sowie dessen Bekannter, Professor Tronje. Doch die Partie steht unter keinem guten Stern: Heinz ist unruhig und abgelenkt, weil er einen Streit mit Niki hatte. Die versteckt sich vor ihm im Schlafzimmer der Lafites, wo sie Elfi ins Gebet nimmt. März Das Familienalbum Hilla übt im Erker Schreibmaschineschreiben und ärgert sich dabei, dass sie in der Wohnung keinen eigenen Schreibtisch hat. Das führt zu einem recht heftigen Schlagabtausch mit ihrem Mann.

Heinz, der auf einen kleinen Besuch vorbeikommt, ergreift Hillas Partei, was dazu führt, dass Franz unter Protesten einige Umräumungen beginnt. Dabei findet sich das Familienalbum der Lafites, in das sich Elfi bald vertieft. Frau Sokol legt für die Familie einen Lebensmittelvorrat an. Der Sektionschef ist immer noch verärgert über Tommys damalige Wohnungsvermietung für Dreharbeiten.

Neue Nahrung erhält sein Ärger, als in einer aktuellen Illustrierten ein Bericht darüber mit Namensnennung erscheint. Heinz bittet Frau Sokol, ein von ihm abgeschriebenes Manuskript einer Kundin auf Tippfehler zu überprüfen. Fernsehproduzenten vor sich zu haben … Gast: April Die Mieterversammlung Mieterversammlung bei den Lafites. Eine Reihe von Hausbewohnern nehmen daran teil: Beyer, Arzt im Haus, sowie Frl.

Fuchs und Frau Neuberger. Während Frau Sokol die Gäste mit kleinen Leckereien verwöhnt und sich mit Onkel Guido um die vergeistigte und eifersüchtige Frau Beyer kümmert, schweift die Mieterdiskussion immer wieder ab … Skizziert von Erne Seder April Der Fünfziger Hilla erledigt im Arbeitszimmer Vorbereitungen für eine Umfrage, die sie unter den Familienmitgliedern nach deren Urlaubszielen machen möchte.

Der hungrige Sektionschef sucht in der Küche mit Ernstl und dem Tinerl nach Essbarem, doch ihre Zubereitungsversuche scheitern. Niki telefoniert Heinz hinterher, der in einem Lokal auf sie wartet. Oktober Treffen im Beisl Zum Auftakt der neuen Saison laden die jungen Leute der Wohngemeinschaft ihre Nachbarn aus der Untersteinergasse in ein Beisl, um sich bei gemütlichem Beisammensein besser kennen zu lernen und Schranken abzubauen.

Dazu servieren die jungen Leute gesunde Alternativkost. Nach und nach trudeln die Gäste ein: Fuchs, Franz und Hilla, Dr. Skizziert von Erne Seder 9. Doch Hilla vermisst einen Ohrring. Während die Familienmitglieder die gesamte Wohnung durchstöbern, entwickeln sich untereinander einige Gespräche: Oktober Gruppentherapie Während Franz in Linz weilt, macht Hilla bei Patrizia von der Wohngemeinschaft einen kleinen Kurs in körperlicher und seelischer Entspannung — richtiges Atmen, Übungen für innere Ausgeglichenheit.

Die rundliche Michi bittet heimlich bei Frau Sokol um Hilfe: Unerwartet kommt der Sektionschef früher zurück und platzt mit einem Gast mitten ins Übungsprogramm … Gast: Skizziert von Silke Schwinger Elfi unterhält sich erst mit Franz im Arbeitszimmer über ein von ihr gemaltes Bild des Tinerls, bittet dann Hilla um eine Unterredung. Dann trudeln die Jausengäste ein: November Telefondienst Der Sektionschef ist nach Hamburg gereist.

Hilla, auf einem Treffen der Grünen, bittet Elfi, ihrem Mann telefonisch eine wichtige Adresse durchzugeben. Elfi sitzt an einer Auftragsarbeit wegen ihres Jobangebots und gibt den Telefondienst an das Tinerl weiter, die büxt jedoch aus und schiebt Tommy den schwarzen Peter zu. Ernstl und Guido schauen ihr bei der Arbeit über die Schulter. November Sprechstunde bei Opa Franz freut sich auf einen ruhigen, störungsfreien Arbeitsnachmittag.

Kaum ausgesprochen, klingelt es. Michi von der Wohngemeinschaft sucht Hilfe beim Sektionschef. Doch bevor sie ihre Sorgen ausbreiten kann, kommt Ernstl dazu, der die Situation etwas zweideutig einschätzt. Franz stellt ihn deshalb verärgert zur Rede, während Michi in der Küche Tee zubereitet. Ernstl wiederum sucht Rat, da er einmal mehr Streit mit Elfi hatte.

Inzwischen trifft Heinz ein, der sich zunächst um Michis Liebeskummer kümmert, bevor auch er um Audienz beim Sektionschef ersucht. Jäger, der den Damenbesuch ebenfalls falsch einschätzt, und der junge Florian von gegenüber … Skizziert von Silke Schwinger Doch der Sektionschef ist kränklich, befürchtet, sich mit Salmonellen angesteckt zu haben.

Fuchs um Kamillentee, weil sie sich ebenfalls unpässlich fühlt. Während sie noch in der Küche werkelt, erscheint ein Gast, der eine heilende Wirkung auf den Sektionschef hat: Sie lädt Franz auf einen Theaterabend ein. Nun hat der Sektionschef alle Hände voll zu tun, um sich unbemerkt davonstehlen zu können.

Dabei kommen ihm neben Frl. Während der Sektionschef zu Dr. Winkler flüchtet, komplimentiert Frau Sokol Onkel Guido hinaus, kümmert sich um die Jause und empfängt die Damen, die nach und nach eintreffen: Winkler krank ist, stolpert Franz mitten in den Frauennachmittag … Gäste: Skizziert von Silke Schwinger 4.

Guido schneit auf einen kurzen Nikolausbesuch herein. Tommys Zukunftsplanung macht der Familie Sorgen: Er bittet den Opa deswegen um Niki bereitet sich auf eine Krampusparty vor, zuletzt erscheint noch der in Sachen Tommy ahnungslose Ernstl … Gast: Skizziert von Annemarie Meister Möglicherweise erfolgte in dieser Folge der Mieterwechsel in der Wohngemeinschaftswohnung von Patricia zu Birgit.

Dezember Weihnachtspapier Um den vorweihnachtlichen Trubel einzudämmen, hat der Sektionschef gebeten, dass alle Geschenke bis zu diesem Samstag abgegeben werden müssen. Niki ist im Arbeitszimmer damit beschäftigt, die Pakete zu sortieren, Franz empfängt Botschafter Hollmann auf einen kleinen Besuch.

Hilla ist noch unterwegs, um letzte Einkäufe zu erledigen, und nach und nach werden auch die anderen vom Weihnachtsstress erfasst: Franz und Guido merken, dass sie etwas zu besorgen vergessen haben, Heinz kommt mit Büchern zur Ansicht, Ernst meint, jemand habe diese Bücher gestohlen, Elfi entdeckt vermeintliche Hinweise auf eine bevorstehende Verlobung zwischen Niki und Heinz und auch Frau Neuberger und das Greterl sind vom Weihnachtstrubel angesteckt … Skizziert von Kurt Nachmann Jänner Das Inserat Während Franz nach der Rückkehr von einem rund vierwöchigen Weihnachtsurlaub am Attersee noch auf einer Briefmarkenbörse ist, besucht der leicht melancholische Ernst seine Mutter.

Zudem erscheint noch Heinz mit einer riesigen Zimmerpflanze. Jänner Aber, Opa!! Franz, der den Familiennachmittag für heute abgesagt hat, scheint Geheimnisse zu hüten. Es gab einen fürchterlichen Streit mit seinem Vater, weil der Bursche erst am frühen Morgen heimgekommen ist. Dann kommt Frau Sokol zurück, die nicht in ihre Wohnung konnte, da sie falsche Schlüssel bei sich hatte.

Der schusslige Heinz hatte bei einem Nachmittagsbesuch die Schlüsselbunde vertauscht. Erst als der aufgebrachte und besorgte Ernstl und später auch Heinz erscheinen, lösen sich die Schwierigkeiten auf … Skizziert von Silke Schwinger Februar Kindersegen Ruhiger Nachmittag bei den Lafites: Während der Rest der Familie beim Ein Anruf stört die gemütliche Runde: Dorli, Tochter einer Freundin Hillas aus Graz, sucht verzweifelt einen Platz für ihr fünfmonatiges Kind, da ihr Ehemann bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt wurde.

Während die Familie leicht skeptisch bleibt, holt der ältere der Novak-Brüder bereits ein Kinderbett vom Dachboden … Gast: Er möchte einen Doktor- bzw. Doch Franz muss ihm seine Illusionen rauben. Auch Heinz hat Schwierigkeiten mit seinem zu engen Smoking. Februar Sonntagsdichter Hilla ist verärgert, weil Franz schon wieder weggeht — angeblich zu einer Briefmarkenbörse. Elfi besucht sie und bringt zwei Briefe mit, von Niki aus Paris sowie einen Liebesbrief, den sie in einem Buch in Tinerls Zimmer gefunden hat.

Hilla, die für das Abendessen eine Gans zubereitet, ist selbst auf der Suche nach Amateurgedichten für eine Lesung, die Dr. Frau Neuberger bittet die Familie, auf Lumpi aufzupassen, der ihre Seance stört. Dann erscheint der Klavierlehrer des Tinerls, Herr Hansen. Scheinbar schwänzt das Mädchen seit einigen Wochen den Unterricht.

Obwohl die Familie die Situation gelassener beurteilt als der steife, verknöcherte Lehrer, möchte Hilla doch vom Tinerl und ihren Eltern eine Erklärung … Gast: März Frühlingsrauschen Folge verschollen, über Inhalt und Darsteller bisher nur lückenhafte Informationen. Beyer seine Patientin zu sich befiehlt … Skizziert von Silke Schwinger Franz reagiert verschnupft und verlässt verärgert die Wohnung.

Mit der noch ahnungslosen Frau Sokol sortiert sie deshalb Winterkleidung, dann versorgt Heinz sie mit Büchern über das Reiseziel. Doch Tommy drückt sich vor der Reise mit der Ausrede, für sein wiederaufgenommenes Studium lernen zu müssen, obwohl er in Wirklichkeit eine Osterparty mit seinen Freunden plant und der Botschafter wird bei Hilla vorstellig, da sein musikalischer Gast für den Abend absagen musste und er wegen eines Ersatzes auf die Beratung des Sektionschefs hoffte.

Inzwischen zeigen sich beim Ernstl Symptome einer Grippe. Skizziert von Annemarie Meister 9. April Der Besuch der alten Freundin Der Sektionschef erwartet ziemlich nervös den Besuch einer alten Freundin, Liesl Gruber, mit der er vor 50 Jahren befreundet war und die schon lange in Amerika lebt.

Doch die Familie kommt seinen Plänen für den Nachmittag in die Quere: April In Vertretung Hilla hat sich, inspiriert von einem Stück, in dem sie einmal aufgetreten ist, einen raffinierten Plan ausgedacht, um das Techtelmechtel zwischen dem Sektionschef und Frau Strohmer endgültig zu beenden.

Elfi und Frau Sokol unterstützen sie dabei: Kurz nachdem der Sektionschef hungrig und müde von seiner jährlichen Gesundenuntersuchung zurückkehrt, ziehen sich die beiden Frauen zurück, lassen Franz mit Onkel Guido und dem Ernstl allein. Als Frau Strohmer eintrifft, reagiert sie zurückhaltend auf den chaotischen Männerhaushalt. Doch Heinz ist abgelenkt, schaut zunächst Sport, rennt dann plötzlich ins Cafe Zwirscherl, wo ein Rendezvous auf ihn wartet.

Auch Ernstl muss zwischendurch weg, da Elfi Beratung beim Tapezieren braucht. Dabei müssen die beiden das Wohnzimmer bald räumen, da die Lafites abends Gäste erwarten. Allerdings liegt Hilla vorläufig noch mit einem Hexenschuss flach. Kurz darauf erscheint dann aber wirklich Frau Dr. Die Familie soll von diesen Sorgen jedoch nichts erfahren. Zugleich schüren der Storch und Florian von der Wohngemeinschaft die Besorgnis noch mit gewissen Beobachtungen, die sie gemacht haben.

Wenig später trifft das Mädchen gemeinsam mit Dr. Winkler ein … Skizziert von Erne Seder 1. Franz und Hilla, die sich dort kennengelernt haben, besuchen das Heim für ehemalige Schauspieler, lassen sich von Hilde Wagener über Hintergründe und Geschichte der Institution informieren und wohnen einer Künstleraufführung bei. Herrn Eibinger im Spiel vertieft sehen. Auch Hilla hat eine heimliche Leidenschaft für das Spiel. Nach einer kleinen Diskussion dazu an der Bar streben die Familienmitglieder dann wieder gemeinsam den Spieltischen zu.

Skizziert von Kurt Nachmann 8. Oktober Geisterstunde Nach und nach werden alle Hausbewohner von den Mitgliedern der Wohngemeinschaft zur Jause geladen: Doch der Sektionschef ist muffig und geht nur widerwillig und mit ausgefallener Garderobe mit, während Storch, Michi und Josef schon nervös dem Besuch entgegensehen. Auch Frau Sokol ist in gemischter Stimmung: Onkel Guido, ebenfalls geladen, besucht vorher Frau Sokol und schildert ihr seine Sorgen wegen des Greterls.

Inzwischen kommt Ernstl auf der Suche nach seinem Vater in die Wohngemeinschaft, doch seine wichtige Nachricht von Hausmeister Nowak geht in der misslungen-turbulenten Geisterbeschwörung unter … Erstes Mal Wohnung der Wohngemeinschaft.

Elfi kommt mit der Nachricht, dass die Niki heiraten will. Als wenig später Niki selbst und dann auch noch Frau Strohmer eintreffen, entwickelt sich zwischen den Frauen unter der Leitung von Dr. Oktober Verhaltensforschung Hilla sortiert mit Frau Sokol alte Wäschestücke aus, die die Haushälterin für einen Vogelscheuchenwettbewerb im Schrebergarten braucht.

Winkler in die Wohnung gebeten, um von ihnen Tipps und Ratschläge zum Studiumsthema einzuholen. Oktober Fernöstliches bei Dr. Hollmann Hilla, Franz und Dr. Winkler sind bei Botschafter Hollmann und seiner Frau zu einem fernöstlichen Nachmittag geladen.

Frau Hollmann berichtet von einer umfangreichen Chinareise und serviert lokale Spezialitäten, wobei die neue Haushälterin, Frl. Mariann, für gewisse Ingredienzien bei Frau Sokol vorstellig werden muss.

Winkler von seinen Indienerlebnissen erzählt hat, präsentiert der Botschafter musikalischen Genuss in der Figur von Staatsopernsänger Hans Helm. Elfi vermisst während des Nachmittags 5. Der verspätete Heinz erweist sich in dieser Sache als hilfreich … Gäste: Skizziert von Annemarie Meister 5. Jäger unterhalten sich über Emanzipation und das veränderte Rollenverständnis von Mann und Frau, während Frau Sokol in der Küche für ihren Selbstverteidigungskurs übt.

Dabei verletzt sie Heinz unbeabsichtigt mit einem Karateschlag. Franz verletzt sich bei manuellen Arbeiten mit einem Hammer, als es gilt, das Autorad zu wechseln, muss Elfi ran, während Onkel Guido zu Nadel und Faden greift. Onkel Guido rauscht nach einem Kurzbesuch verärgert ab, weil wegen der Wohnzimmerrenovierung das traditionelle Ganserlessen ins Wasser fällt. Tommy sucht Rat bei der Wohngemeinschaft: Später taucht ein Dr.

Kröner mit seinem Sohn und einem Packerl für Dr. Hollmann in der Wohngemeinschaft auf, ein — wie sich herausstellt — Bekannter von Niki aus Übersee. Der Sektionschef kehrt zurück und reagiert ungehalten auf das Chaos in seiner Wohnung, während Elfi Probleme mit dem rebellischen Tinerl hat. November David Tommys geplanter Auszug beschäftigt die Familie immer noch: Heinz kommt mit einer weiteren Hiobsbotschaft: Onkel Guido erscheint zur Jause, im Gepäck die vermeintlich entwendete Kasse, die er von der neuen Sekretärin zur Reparatur übernommen hat.

Hilla erzählt Elfi, dass sie zu Weihnachten in den Süden reisen möchte, während diese Sorgen hat, weil Tommy in eine Wohngemeinschaft mit einer jungen Kommilitonin gezogen ist. Währenddessen macht Frau Sokol bei Frl. Mariann einen schweizerischen Kochkurs. Als Ernstl seinen Vater im Schlafzimmer besucht, bittet dieser ihn um Hilfe.

Er möchte sich mit alten Schulkollegen treffen, um Hillas Verbot zu umgehen, täuscht er Zahnweh vor, Ernst soll ihn jetzt als Alibi in die Zahnklinik bringen.

Der Plan scheint aufzugehen, bis sich der ahnungslose Guido verplappert. Ein eingeschriebener Brief an Hilla stürzt die Familie in Aufregung: Tante Sophie hat ihr ein Skizziert von Kurt Nachmann 3. Neben den Lafites senior und junior nehmen auch Onkel Guido und Dr. Heinz besucht Frau Sokol und bringt ihr den gewünschten Globus mit. Herr Herbert kommt zu Hilfe.

Herr Herbert entpuppt sich als verständnisvoller Zuhörer und Berater: Hillas bevorstehende Brasilienreise … Skizziert von Silke Schwinger Der Sektionschef versucht, eine alte Tischlampe loszuwerden, doch sie kommt wie von Zauberhand immer wieder zu ihm zurück. Hauptgesprächsthema ist auch diesmal wieder die Reise Hillas nach Brasilien.

Währenddessen knüpft Heinz zarte Bande zu Susi Reiermann. Jänner Hilfe, es zieht! Mariann, die sie mit dem neuesten Klatsch über die Ehekrise des Botschafters unterhält, später von Dr. Dabei schlägt der Luftzug die Wohnungstür zu und sperrt alle aus. Frau Sokol begibt sich auf die Suche nach dem Hausmeister, inzwischen bitten Dr. Jänner Stichworte Dicke Luft in der Wohngemeinschaft: Strohwitwer Franz wird von seinen Freunden telefonisch zu diversen Abendvergnügen eingeladen.

Kröner auf, der verzweifelt einen Babysitter für seinen Sohn sucht … Skizziert von Annemarie Meister Jänner Die Strohwitwer Dr. Hollmann, von seiner resoluten Haushälterin bemuttert, schüttet Heinz Windeck, der bei Lafites vor verschlossenen Türen stand, sein Herz aus. Kurz darauf kommen Dr. Jäger und Onkel Kurt zum Botschafter, um für ein obskures Hotelprojekt in der Nähe von Hawaii seine finanzielle Unterstützung zu erbitten. Der Sektionschef plant, die Vorhänge reinigen zu lassen und wartet auf Hausmeister Nowak und eine Wäscherin.

Es kommt zu Missverständnissen, da Herr Nowak ebenfalls eine Dame erwartet, die sich auf seine Kontaktanzeige gemeldet hat. Die Mitglieder der Wohngemeinschaft planen, ein Erdäpfelgulasch zu kochen.

Dieser — gerade frisch aus der elterlichen Wohnung ausgezogen — führt ein ernsthaftes Gespräch mit seiner Mutter … Gast: Februar Die Krise Der Sektionschef hat türenknallend die Wohnung verlassen, plant doch seine Schwiegertochter während Hillas Abwesenheit im Wohnzimmer der Lafites zu übernachten, um ihn besser betreuen zu können.

Winkler, dem Storch und Michi. Als er den Frauen jedoch mitteilt, dass sie nur zurückkommt, um die Scheidung zu besprechen, schlägt die Fürsorge schnell um. Das führt zu einer Grundsatzdiskussion zwischen Dr. Jäger und Onkel Guido. Da passt es ihm gar nicht, dass Elfi schon wieder auf ihrer provisorischen Schlafstelle im Wohnzimmer übernachten will.

Nach einem Kurzbesuch von Dr. Jäger kommt Heinz vorbei, um mitzuteilen, dass Dr. Winkler die Partie absagen muss … Skizziert von Annemarie Meister Ernstl packt Elfis Koffer, weil er will, dass sie endlich wieder in die gemeinsame Wohnung zurückkehrt und seinen Vater in Ruhe lässt. Kröner, der zum Antrittsbesuch beim Sektionschef geladen ist … Skizziert von Silke Schwinger Skizziert von Erne Seder 3.

März Das Kostümfest Faschingsamstag. Der Sektionschef, frisch zurück aus Brasilien, ist mit Onkel Guido bei Botschafter Hollmann eingeladen und berichtet von seinen Reiseerlebnissen. Währenddessen sind Susi, Tommy, Josef und ein paar ihrer Freunde verzweifelt auf der Suche nach Heinz, der ihnen die Adresse für ein abendliches Atelierfest verraten soll. Doch auch Frau Sokol, bei der Ernstl zu einem kleinen Küchenplausch zu Gast ist, kann ihnen nicht helfen.

März Treffpunkt einsamer Herzen Frau Sokol, allein in der Wohnung, bereitet sich auf einen abendlichen Opernbesuch vor. Unerwartete Gäste schneien herein, die alle auf ihre eigene Weise Probleme mit dem anderen Geschlecht, mit Beziehungen oder der Einsamkeit wälzen. Zunächst die hypochondrische, geschwätzige Hansi, Hillas Schulfreundin und der von Einsamkeit geplagte Dr. Onkel Guido hat den nach einem Ehestreit verletzten Dr. Beyer im Schlepptau und ist selbst über das Greterl verärgert, das für alle anderen mehr Aufmerksamkeit übrig hat als für ihn.

Als Ernstl und Dr. März Der mysteriöse Gast Der Sektionschef erwartet einen besonderen Besucher, möchte diesen allerdings allein empfangen und Familie und Gästen dessen Identität verschweigen. Nach einem Streit mit Frau Sokol kümmert sich Frl.

Um den erwarteten Geldforderungen zu entgehen, stellt sich der Sektionschef auf Anraten von Frau Sokol und Heinz krank.

Fritsch, zu Besuch kommt. Während Onkel Guido eifersüchtig auf ihn reagiert, entwickeln sich zwischen Elfi und dem Arzt schnell Sympathien. Skizziert von Silke Schwinger 7. Dabei macht sie in einem Anzug ihres Mannes eine seltsame Entdeckung. Er kümmert sich um das dortige Ferienhaus der Lafites und hat einige Hiobsbotschaften im Gepäck.

Seit mehr als vier Monaten ist seine Frau bereits wegen der Erbschaftsangelegenheit in Brasilien. Die Aufmunterungsversuche seiner Familie und der Gäste bei der Osterjause scheitern kläglich.

Mariann, über die Ostertorte scheint sein Interesse zu wecken … Skizziert von Silke Schwinger April Opas Geburtstag Botschafter Hollmann richtet in seiner Wohnung für den Sektionschef zu dessen bevorstehendem Geburtstag ein kleines Fest aus.

Musikalische Glückwünsche überbringt Kammersänger Bernd Weikl. Skizziert von Annemarie Meister 6. Oktober Besuch aus Brasilien Dr. Pereira, Hillas Anwalt in Brasilien, kündigt seinen Besuch an. Zunächst gilt es kleinere Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen — der Sektionschef hat sich irrtümlich im Schlafzimmer eingeschlossen, Elfi verhunzt in Vertretung von Frau Sokol, die sich einer Augenoperation unterziehen musste, die Torte, Heinz und Elfi verwechseln Herrn Janek, der mit einem Präsent für Frau Neuberger geläutet hat, mit dem erwarteten Gast.

Pereira ist wegen einer traurigen Angelegenheit nach Europa gekommen — er sucht einen Internatsplatz für einen kleinen Waisenjungen. Elfi und Ernstl überlegen spontan, das sechsjährige Kind zu adoptieren.

Oktober … Folge verschollen, über Titel, Inhalt und Darsteller bisher nur lückenhafte Informationen. Christine ist in der Bredouille, doch der Botschafter, der Sektionschef und Onkel Guido bieten ihre fachmännische Hilfe an. Stefan, Student und Gelegenheitsmusiker.

Dazu trifft noch Herr Petermann ein, der ebenfalls Beziehungsprobleme wälzt … November … Folge verschollen, über Titel, Inhalt und Darsteller bisher nur lückenhafte Informationen. Skizziert von Hans Holt Währenddessen macht sich Ernstl im Bade- bzw. Schlafzimmer seiner Eltern fit, da seine Wohnung nach einem Wasserrohrbruch überschwemmt ist. Herr Eibinger ist sein neuester Patient. Während sie sich noch mit Frau Sokol unterhält, trifft Heinz auf einen kleinen Kaffeeplausch ein.

Sie berichtet von ihrer Österreichrundreise, einer Werbefahrt, bei der sie neben Heizdecken auch den Teppich erstanden hat, dessen Wert sie nun vom Sektionschef erfahren möchte. Als letzter Gast des Abends erscheint noch Botschafter Hollmann, der kürzlich Geburtstag hatte … Skizziert von Erne Seder 1. Ernstl hat ihr Elfis Schlüssel gegeben, damit sie in seiner Wohnung Unterlagen deponieren kann, allerdings befürchtet sie, dass es deshalb zu Missverständnissen kommen könnte.

Als wenig später Elfi mit dem derangierten Herrn Petermann eintrifft, flüchtet Christine vor ihr ins Schlafzimmer. Hilla, die wenig später mit Soldat Tommy kommt, wurde von Hausmeister Nowak darüber informiert, dass während ihrer Abwesenheit eine geheimnisvolle Blondine zum Sektionschef gekommen ist, hält das aber für Haustratsch.

Heinz kommt dazu, um Schadensbegrenzung wegen Christine bemüht, wird jedoch vom Franz gestoppt. Pereira meldet sich telefonisch aus dem Cafe Zwirscherl: Heinz, der mit Kinderbüchern vorbeikommt, wird von Hilla als Verstärkung ins Cafe geschickt.

Der Sektionschef kann diesem in der schwierigen Situation Rat geben. Ruhiger vorweihnachtlicher Nachmittag im Hause: Dezember Weihnachten vor der Tür Weihnachtsvorbereitungen bei Lafites: Heinz und Onkel Guido bringen einen Christbaum vorbei, gemeinsam mit Elfi und Franz muss er allerdings vor dem kleinen Oliver versteckt werden — kurz entschlossen hängen sie die Tanne zum Fenster hinaus.

Kurz darauf kommt Hilla mit dem Buben vom Christkindlmarkt zurück, später noch der Tommy — gemeinsam setzt sich die Familie zur Nachmittagsjause. Kurz erscheint auch noch Ernstl, auf dem Weg nach Schwechat, wo er das Tinerl abholen will.

IT技術者のお給料事情--高収入な都市や分野、言語は?

Share this: