Imperial Cleaning

Der Inhalt

Anfangen würde ich beim Hinterfragen der eigenen Weltsicht — Vorurteile und Stereotype haben Sie ja zuhauf.

Herzlich willkommen!

TM Main Page banners

Der Ratgeber von Love-Elixir hat mir dabei geholfen, diese Angst abzulegen und mehr aus mir herauszukommen. Durch verschiedene Einblicke in die Denkweise von Männern habe ich viele Prozesse besser verstanden und meine Angst abgelegt. Aufgeregt bin ich zwar immer noch wenn ich einen Mann anspreche, aber ich kann nun viel besser damit umgehen.

Die Männer haben aber eigentlich gar nicht zu mir gepasst oder mich optisch angesprochen. Dank Love-Elixir habe ich gelernt, dass man sich nicht mit dem zufrieden geben muss, was man haben kann, sondern mit dem was man haben will. Wenn eine Beziehung in die Brüche geht, löst das oft bei dem verlassenen Partner einen Schock aus. Man ist verzweifelt, versteht die Welt nicht mehr und wünscht sich sehnlicher als einen Neubeginn mit dem geliebten Partner. Man kennt es aus den amerikanischen Liebesfilmen: Jedoch ist es keine gute Ex zurück Strategie sich selbst zu mästen.

Nutze die Zeit der Trennung um aktiv zu werden als Ex zurück Strategie. Probiere etwas Neues aus, teste einen neuen Style anstatt im Jogging Anzug vor dem Fernseher im Tränenmeer zu ertrinken. Solche Szenarien erschrecken den Ex Partner nur und deuten auf ernste psychische Probleme hin. Das ist wichtig, um den Gegenüber die Möglichkeit zu geben, sich zu fragen, wie es Dir nach der Trennung ergangen ist.

Mit jemand anderen anbändeln um die Aufmerksamkeit des Ex Partners wieder auf sich zu ziehen ist ein Weg in die falsche Richtung. Ich will meine Ex zurück: Und was will Deine Ex? Erst dann macht es überhaupt Sinn, darüber nachzudenken, wie Du sie möglicherweise zurückgewinnen kannst. Deshalb solltest Du Dich zunächst einmal fragen, was Deine Ex überhaupt will.

In der Regel wird das direkt nach einer Trennung Abstand sein — und den solltest Du ihr geben. Es handelt sich hierbei nicht um einen Wettbewerb, sie möglichst so oft anzurufen und zu kontaktieren, bis sie genervt wieder einknickt oder irgendwann den Kontakt zu Dir völlig abbricht.

Genau das würdest Du aber mit einem ständigen Melden und eventuellen Hinterherlaufen aber tun. Deshalb lass das auf jeden Fall sein, um nicht alles noch schlimmer zu machen. Das bedeutet für Dich also, ihr auf jeden Fall Freiraum zu lassen und eine Weile für sich selbst zu sein. So gibst Du ihr Luft zum Atmen, die Möglichkeit, noch einmal intensiv über Euch nachzudenken, und auch die Chance, zu erleben, wie sich ihr Leben ohne Dich verändert.

Nur so kann sie auch wahrnehmen, was ihr mit der Trennung von Dir fehlt. Aber das obliegt allein ihr, das für sich herauszufinden. Das kannst Du ihr nicht mit Worten begreiflich machen. Dafür musst Du jedoch zunächst einmal erkennen, warum Ihr Euch getrennt habt. Und wie eingangs schon geschildert: Es gibt eigentlich immer einen Grund dafür, warum Dich ein Partner verlässt. Da kannst Du Dich für noch so toll und noch so umsichtig sein. Irgendetwas lief in Eurer Beziehung nicht zu ihrer Zufriedenheit, sodass für sie nur die Trennung eine Option war — und darüber solltest Du nachdenken.

Das bedeutet nicht, dass Du Dich komplett fertigmachen und Dir die ganze Schuld geben sollst — aber Du darfst auch auf keinen Fall davon ausgehen, dass das alles ihre Schuld ist. Darin liegt jedoch genau der Schlüssel, Deine Ex für Dich zurückzugewinnen. Du musst unbedingt verstehen, warum sie sich getrennt hat.

In der Regel wird sie Dir das auch gesagt haben. Was genau war da ihr Grund? Nimm diesen Grund und arbeite an Deinem Verhalten. So kannst Du die Zeit für Dich nutzen, an Dir zu arbeiten. Dabei gibt es jedoch zwei gravierende Probleme. Einerseits ist es völlig unwahrscheinlich, dass Du Dich einfach so von heute auf morgen komplett änderst und Dein Verhalten dahin gehend umstellst, dass sie sich wohlfühlt.

Langfristig ist das aber die einzige Möglichkeit, dass Eure Beziehung auf eine solide Basis gestellt werden kann. Zum anderen erweckst Du bei ihr durch dieses bedingungslose Akzeptieren ihrer Vorstellungen, dass Du völlig verzweifelt und besessen von ihr bist — und genau das wirkt völlig unattraktiv auf sie.

Das bedeutet, dass Du erst an Dir arbeitest und ihr dann die Erfolge präsentierst. Natürlich sollst Du es ihr nicht einfach unter die Nase reiben, was Du jetzt alles Tolles geleistet hast. Stattdessen sollte sie Deine Änderung aus Deinem Verhalten heraus selbst erkennen. Dann wird sie das überraschen und sie sieht Dich möglicherweise in einem ganz neuen Licht. Kontaktsperre ist ganz einfach: Kein Whatsapp, kein Facebook und kein Telefon.

Warum ist eine Kontaktsperre notwendig? Verarbeite die aufkommenden Schmerzen! In dieser Phase werden zu viele fatale Fehler gemacht. Verdränge die negativen Emotionen mit neuen Kontakten in Verbindung mit positiven Gefühlen! Dann gehe auf die Suche, wenn der Trennungsgrund nicht offensichtlich erscheint. Für jedes zugrundeliegendes Problem gibt es eine passende Lösung.

Wie bekomme ich meine Ex zurück! Es ist traurig aber wahr: Nichts wirkt auf Frauen nämlich unattraktiver, als ein hilflos wirkender Mann, der Sie anfleht, wieder mit ihm zusammen zu sein. Wie gewinne ich sie zurück keinen Schritt näher kommen.

Mache bitte auf keinen Fall den Fehler zu glauben, das Problem: Man sollte es unbedingt vermeiden, sich ständig bei seiner Ex Partnerin zu melden, egal wie schwer das auch sein mag. Häufig kann es nämlich passieren, dass man sich mit gar nichts anderem mehr beschäftigt und sein ganzes Handeln nach der Lösung des Problems: Er war nicht der treueste und ich wurde immer wieder enttäuscht. In unserem gemeinsamen Familienurlaub, der mit weiteren uns bekannten Familien stattfand, habe ich einen Mann kennen gelernt.

Am zweiten Urlaubstag hatte jemand Geburtstag gefeiert und hatte diesen Mann Sternzeichen: Krebs , der seit März in Trennung lebt mit eingeladen. Es war bei uns ein Blick, ein Händedruck und Wir wussten selbst nicht was mit uns geschehen ist.

Zwei Tage später haben wir uns am Strand wieder gesehen und uns war klar, dass wir beide so fühlten. Wir haben uns offiziell jeden Tag um 16 Uhr am Strand verabredet. Meine Kinder waren immer mit dabei und weitere Bekannte. Wir waren nie unbeaufsichtigt. Meine Kinder schlossen ihn ganz schnell ins Herz.

Er zeigte mir, dass ich für ihn etwas besonderes bin. Er war liebevoll, aufmerksam, höflich, er sagte Ich liebe Dich für mich eigentlich viel zu schnell , er machte mir wahnsinns Komplimente und ich konnte nicht mehr klar denken. Natürlich viel es den anderen auf, auch meinem Ehemann. Die Probleme fingen an. Stress mit meinem Mann, Gerede von den Anderen. Man hat ihn vor mir gewarnt, ich würde mir in Jahren was neues suchen, er solle die Finger von mir lassen ich bin nur aufs Geld aus.

Er hielt zu mir, sagte er glaube den Anderen nicht. Ich solle mir keine Gedanken machen, er vertraue seinem Herzen und seinem Instinkt. Er hatte keinen Gedanken daran mich ins Bett zu bekommen. Mein Mann wollte den Urlaub abbrechen. X wollte mich und die Kinder, bei sich behalten.

Machte bereits Pläne, wie er sein Haus umbauen könnte damit für uns alle Platz ist. Welche Urlaube wir machen werden. Ich war in einem völligen Gefühlschaos. Verliebt über beide Ohren. Meinem Mann teilte ich im Urlaub noch mit, dass ich mich von ihm trennen werde. Wir reisten einen Tag früher als geplant ab. X schrieb mir die romantischsten Nachrichten die ich je bekommen habe. Ich will nicht übertreiben, aber er vergötterte mich und teilte immer wieder mit, wie sehr er mich lieben würde.

Ich war bei der Abreise wirklich nervlich fertig und wäre lieber bei ihm geblieben. Er blieb noch zwei Wochen länger. Er teilte mir per Nachricht mit, dass er ab einem bestimmten Datum für mich Zeit hätte und ich könne zu ihm kommen. Die Nachrichten wurden immer intensiver. Er teilte mir dann mit, dass wir einen klaren Kopf brauchen, wenn das mit uns eine Zukunft haben soll.

Wenn ich mich trenne von meinem Mann müsse ich das für mich tun und nicht wegen ihm. Er nahm plötzlich alle Emotionen aus den Nachrichten raus. Ich war total verunsichert, wusste nicht, ob es sich für ihn erledigt hat. Ob es für ihn ein Irrtum war. Ich hatte Angst ihn zu verlieren. Er schrieb mir dann noch nett, aber völlig belanglos. Eine Woche meldete er sich nicht und ich schrieb auch nicht.

Am Tag vor seiner Abreise schickte ich eine Nachricht, dass ich ihm eine gute Heimfahrt wünsche und er auf sich aufpassen soll und ich entschuldigte mich, dass ich mich nicht mehr gemeldet hatte, weil ich einen klaren Kopf brauchte. Als er zu Hause war, schrieb er mir, dass er gut ankam. Zwei Tage später war der besagte Tag, ab dann er für mich Zeit gehabt hätte. Ich hatte mich nicht getraut nachzufragen, ob er wirklich noch Zeit für mich hätte und hab mich auf den Weg gemacht. Er war mit der Situation völlig überfordert und war mächtig sauer, dass ich einfach so kam.

Plötzlich war er über meine Nachricht: Er dachte, ich wollte nicht mehr und es hätte sich erledigt. Er hatte nicht damit gerechnet das ich komme und hatte den Tag verplant um mit seiner Tochter etwas zu unternehmen. Für mich war das kein Problem und bin wieder nach Hause gefahren. Er hat sich am nächsten Tag per Nachricht bei mir gemeldet, sich für einen Brief bedankt den ich ihm hinterlassen habe.

Er hätte mir gerne ein anderes Wiedersehen beschert, aber irgendwie ist alles in eine andere Richtung gelaufen, er freue sich sehr das ich so klar bin mit meinen Entscheidungen und dass das mir sicher helfen wird diesen Trennungsweg zu gehen. Ich fragte noch, ob wir uns weiter schreiben, oder ob er Zeit bräuchte.

Bin in Gedanken bei dir.. Küsschen Was für ein Alptraum!!! Ich habe Angst ihn zu verlieren. Hab ich ihn schon verloren? Wie lange soll ich warten? Was soll ich tun? Für meinen Mann war es sicherlich der beschissenste Urlaub, den er erlebt hat. Aber, er hat sich direkt nach dem Urlaub wieder einmal bei einer Singelbörse angemeldet. Wie verrückt ist die Welt! Mein Ex Freund und ich waren zweieinhalb Jahre zusammen es war immer mal wieder on off dennoch konnten wir ohne den anderen nicht.

Bis es vor kurzem wieder zu einem Streit kam und wir beide zu dem Entschluss kamen den Kontakt abzubrechen es dabei zu belassen. Nach einem Monat habe ich ihm wieder geschrieben weil ich es ohne ihn nicht aushielt er hatte sich gefreut dass ich mich gemeldet habe. Ihm ging es nicht anders als mir. Er lenkte sich mit Sport ab um damit zurechtzukommen. Ich hatte ihm gesagt wie sehr ich ihn doch vermisse und noch liebe anfangs fand er es schön zu hören anderseits meinte er warum ich nicht früher damit gekommen bin und ich sagte dass ich nicht wusste ob ich schreiben soll oder nicht, ich habe mich dieses Mal nicht so recht getraut.

Er war dann auch 2 mal bei mir es war als wenn wir nie den kontacktabbruch gehabt hätten. Aber nach und nach wurde er immer komischer abweisend und richtig kalt. Er log mich an dass er im Krankenhaus sei aber er nicht wolle dass ich zu ihm komme. Ich habe natürlich in jedem Krankenhaus angerufen weil ich mir Sorgen gemacht hatte und ich bei ihm sein wollte. Doch er war in keinem. Also wusste ich er hat mich angelogen aber warum?! Ich bat ihn um ein Gespräch unter vier Augen er sagte erst zu dann sagte er wieder ab.

Dann meinte er dass er keine Zeit dafür hätte und dass er viel mit einer Freundin unterwegs sein und sich dafür die Zeit nimmt. Das war ein Stich mitten ins Herz und Je mehr ich um ihn kämpfte umso kälter wurde er.

Aber zwei drei Wochen zuvor war er ganz anders ich fragte ihn was ich ihm denn getan hätte? Und kommt noch eine Nachricht von dir werde ich dich blockieren.: Ich fragte ihn was ich ihm denn getan hätte und ich wurde blockiert. Er war in den zweieinhalb Jahren nicht so. Denn ich liebe ihn überalles aber ich bin jetzt hin und hergerissen zwischen weiter kämpfen und aufgeben und das aufgeben schnürt mir ehrlich gesagt ein wenig die Luft ab.

Hallo, von einem Tag auf den anderen schreibt er mir plötzlich nicht mehr und will mich nicht mehr sehen, nach einem halben sehr intensiven Jahr. Er ist ein komplizierter Typ, sehr selbstbewusst, sehr liebevoll aber auch mit schlimmen Verlusten und Enttäuschungen in der Kindheit.

Im Moment wäre alles Mist und das stimmt auch. Er würde Ruhe brauchen und das wie immer schon, mit sich selbst ausmachen. Das letzte Gespräch, dass er nicht wirklich führen wollte, war eigentlich recht entspannt, ohne Vorwürfe oder Stress.

Nun, er würde sich wieder melden und und es liegt nicht an mir. Ich liebe ihn und kann seine Probleme natürlich verstehen. Ich wurde aufs Wartegleis gestellt, ohne jeglichen Kontakt und soll nun warten. Schluss gemacht hat er nicht. Ich schwanke hin und her. Testet er, ob ich verlässlich bin, auch wenn er sich zurückzieht wurde von der Ex auch betrogen oder ist das eine Abschied ohne Worte??? Soll ich eine Weile warten und natürlich meine Leben leben oder nett aber bestimmt sagen, dass ich mich nicht abstellen lasse und das freundschaftlich beenden?

Bringt ihn das vielleicht zum überlegen? Wir hatten keine Streit und seine Probleme sind echt. Ich glaube alles genau so wie es geschrieben steht, aber ich hasse es cool sein zu müssen, wenn ich es nicht bin. So ein Geeier passt mir nicht, das halte ich ein paar Monate aus aber länger nicht, dann ist es ein Irrtum gewesen. Ich bin eine Frau und kein Testfeld, ich bestehe die Prüfung nicht, weil ich es nicht will. Ich will authentisch sein dürfen und nicht irgendwelchen Anforderungen genügen.

Ich gebe jedem Raum und beanspruche den auch selbst, ich freue mich über Hilfestellungen aber ich lehne Vorschriften ab. Dann will ich den Mann nicht, wenn er so blöd ist, dass er letztlich selbst eine Anleitung braucht, um Liebe zu finden.

Dann geh ich meiner Wege. Ich möchte ja auch einen authentischen Mann, der zu sich steht und seine Missverständnisse benennen kann und sie auch wieder hinter sich lässt. Wenn starke und anstrengende Frauen sich verstellen müssen um gemocht zu werden, dann haut da was nicht hin. Dann sollten sie sich wahrscheinlich einen ebenso starken und anstrengenden Mann suchen, der nicht gleich in den Sack haut, wenn die Olle einmal zu viel oder zu wenig anruft.

Ich bin eben nicht berechnend und berechenbar. Hallo ich brauche einen Rat … Kenne diesen Mann seit 18 Jahren und er verschwindet dann immer wieder für längere Zeit. Meistens sind dann Kränklichkeiten schuld. Er reagiert nicht auf Nachrichten und Telefonate schon garniert. Jeder sagt mir ich soll es aufgeben. Guten Morgen, ich brauche einen Rat. Ich habe vor über 4 Wochen einen Mann über eine Freundin kennengelernt bzw.

Er hat sich gefreut von mir zu hören, und wir haben uns seit diesem Tag jeden Tag mehrmals geschrieben. Als er dann 3 Wochen im Urlaub war hat er sich die erste Zeit auch sehr oft gemeldet und viele Fotos geschickt. Irgendwann hat er dann keine Fotos mehr geschickt, sich noch jeden Tag gemeldet, aber nicht so wie vorher. Letzten Sonntag haben wir uns dann getroffen. Wir waren 2,5h spazieren, haben die ganze Zeit geredet, er hat dann noch vorgeschlagen, dass wir uns auf eine Bank setzen und Pause machen usw.

Wir haben uns sehr gut verstanden und festgestellt, dass wir sehr viele Gemeinsamkeiten bzw. Bei der Verabschiedung meinte er dann, dass es sehr schön war. Ich denke, dass er das ehrlich gemeint, weil wir die Spaziergang auch locker hätten abkürzen können, wenn er sich nicht wohl gewühlt hätte. Genug Möglichkeiten hätten wir gehabt. Später haben wir dann nochmal kurz geschrieben, wo er meinte, dass es echt schön war und dass man nicht sagen kann, dass er mich nicht kennenlernen möchte.

Er hätte die letzten Jahre sehr schlechte Erfahrungen mit einer Person gemacht, wo er zu vorschnell war er hatte mir ganz am Anfang mal geschrieben, dass es eine Person gab, die nicht aus seinem Leben verschwinden wollte und in ihm eine schlimme Anspannung ausgelöst hast. Aus diesem Grund ist er jetzt vorsichtig und lässt sich viel Zeit. Er hofft, dass ich das verstehe. Jetzt bin ich etwas irritiert. Was hat das zu bedeuten? Hat er kein Interesse, will er mich hinhalten oder traut er sich nicht, mir zu sagen, dass es nichts gibt?

Ich möchte natürlich nichts falsch machen, weil er mir sehr sympathisch ist und ich ihn gerne richtig kennenlernen möchte.

Hallo, ich brauche auch einen Tip. Nach einer Katastrophenbeziehung, habe ich es mit Herrn Bergens Buch und Emails geschafft darüber hinwegzukommen. Ich habe mich in einem online Portal angemeldet. Hatte viel Zuspruch und Anfragen. Mit einem Mann 40 ; ich 41 habe ich 14 Tage täglich stundenlang geschrieben. Er hatte dienstlich eine Reise und hat ein Treff vorher mit mir arrangiert.

Ich bin eher gelangweilt an die Sache gegangen, dachte , es kann nur wieder Mist werden. Es war das ganze Gegenteil, wir haben am See auf der Decke Wein getrunken, gelacht, gequatscht und gekuschelt, als wären wir seit Monaten zusammen. Nach dem nachhausebringen hat er mich herzlich umarmt.

So, natürlich habe ich den Fehler oder auch nicht begangen, hab am nächsten Morgen einen guten morgen gewünscht, er mir auch. Seit dem ist nun eine Woche Ruhe. Mir hat der Artikel unheimlich geholfen.

Haben keine Nummern ausgetauscht. Was mache ich nun, will ihn , wie vorgeschlagen, erstmal sein Leben und ich mein Leben Leben. Jedoch ist er auch So gut wie nie mehr in dem Portal….

Hallo Zusammen, Brauche dringend Rat, Also habe seit ca. Hab wohl dem Fehler gemacht und gesagt: Er ist kein Mann für eine Sexbeziehung! Da sagte er entrüstet: Das letzte Treffen kam von mir aus hatte ihn geschrieben dass ich Lust auf ihn hab und er schrieb: Wir hatten Sex aber er war müde und sagte danach ich sollte doch gehen, an der Tür gab er mir einen Kuss und das war es ,sonst sagte er immer ich soll schreiben wenn ich zu Hause bin damit er beruhigt ist.

Jetzt hat er 2 Wochen Urlaub und ich wollte mit in Sex in den Mai feiern, hab ihn geschrieben. Ich will nicht lügen. Oder kann sie nicht teilen?? Das war es dann kam nix mehr von ihm… Irgendwelche Ratschläge? Hab ich mich zu sehr wie ein Miststück verhalten?? Ich hab ihn echt gerne und ,das jetzt nicht nur wegen dem, Sex ,er war immer sexy,smart und lustig, wäre schade wenn es jetzt das Ende wäre. Mein Freund hat geklammert von Anfang an. Das habe ich nicht beachtet. War viele Jahre alleine die Kinder ins Leben zu schicken habe ich mir zur Aufgabe gemacht.

Nach ein paar Wochen sagte er ,er kann sich eine Partnerschaft mit mir vorstellen. Ich sagte lass es uns probieren. Eifersucht ,Belehrung ,Kretik und die jagt auf Fehlersuche. Es sind seine Macken. Ich bin entspannt und habe mich nie drauf eingelassen. Der ständige Jobwechsel und zusetzlich ein Bar hochgezogen. Ich habe einen Job und die Belastung haben dann Spuren hinterlassen. Ich war erschöpft und somit micht atraktiv. Eine Ruhepause hätte mir gut getan. Hab dann zu Hause bei mir geschlafen.

Er war in der Bar. Ein neuer Mitarbeiter und Aushilfe gingen ihn zu Hand. Kommunizieren war nicht möglich. Obwohl ich im half meinte er ich kann dir die Aufmerksamkeit noch geben die du brauchst. Er hat sich diztantziet ausreden sms und bat um Eine Beziehungspause. Ich verstand die Welt nicht mehr. Jabe vertraut dass er von ganz alleine zu mir zurück kommt. Sms Kontakt war da. Schluss…Nach einen Jahr wieder gesehen und näher gekommen aber kein Sex und neutralen Boden. Dummerweise habe ich geschrieben dass ich ihn will,Seit 4Monaten nur sms wenn ich schreibe schreibt er zurück mehr nicht.

Nach einen Treffen frag ich nicht mehr. Die bringschuld liegt nun in seinen Händen? Ich habe das ganze noch nich abgaschrieben. Er 55 ich Emuzional befreien bin ich dabei. Nur hat es nie gereicht egal was ich geben habe. Er sagt ,dass er auch Fehler gemacht hat. Folge die Tipps von Martin. Mach Pause und Versuch es nochmal mit Matins Hilfe. Mal sehen was das Leben noch so in der Wundertüte für mich hat.

Ich bin Mitte 30 und habe mich vor einigen Jahren in einen Kollegen verliebt. Da ich noch in einer langjährigen Beziehung war, konnte ich mir die Gefühle für ihn ewig nicht eingestehen. Da wusste ich, dass ich mir über die Gefühle klar werden muss. Nach meiner Heimkehr habe ich mich mit meinem damaligen Partner zusammengesetzt und das ausgesprochen, was für uns beide schon klar war — dass unsere Beziehung am Ende ist. Das hatte in Wahrheit nur sehr wenig mit meinem Kollegen zu tun und auch jetzt noch weiss ich, es war richtig so, es gibt kein Zurück mehr, man hat sich schlicht auseinander gelebt.

Es gab keinen Rosenkrieg sondern einige vernünftige Gespräche und gemeinsame Verarbeitung. In Bezug auf meinen Kollegen allerdings: Ja natürlich und selbstverständlich habe ich alle klassischen Fehler begangen, die man sich nur vorstellen kann.

Ich habe ihn unter einem Vorwand Arbeit um ein Treffen gebeten, wo ich ihm mitteilte, wie es um meine Emotionen bestellt ist. Er war völlig überrascht, überrumpelt und überfordert. Das wäre der Zeitpunkt gewesen, ihn das Ganze erstmal verarbeiten zu lassen. Noch aber hatte er Anja nicht da wo er sie hinhaben wollte. Weit drückte er erst ihre Schenkel auseinander um danach dasselbe mit ihren Schamlippen zu machen.

Sie jaulte und es dauerte bis sie sich an den festen Griff gewöhnt hatte. Dann begann er mit seiner Zunge ihr Fötzchen zu erkunden. Sie schrie auf, mehr vor Schreck als vor Schmerz, waren doch die zwei Finger bereits mehr als der Schwanz ihres Mannes.

Ihre Säfte liefen, Bobo fand das es nun wohl Zeit wäre den nächsten Schritt zu gehe. Er rutschte nach oben, lag nun auf ihr. Anja schmeckte ihren eigenen Saft, als der Neger noch seinen Speichel in ihren Mund drückte und mit seiner Zunge in ihr verteilte, so dass sie alles schlucken musste, war das der erste Schritt ihrer Unterwerfung. Der nächste Schritt folgte auch gleich dahinter. Als ihre Arschbacken auseinandergezogen wurden und sie seine Eichel drücken spürte, gab sie auf.

Der Druck auf ihren Anus verstärkte sich. Dabei dachte sie im Ernst nicht daran, das der Neger richtig zuschlagen könnte.

Klatsch der nächste Schlag, nach dem fünften Schlag war ihr Po schon total gerötet. Wenn du deine 10 Schläge weg hast wird dir mein Schwanz in deiner Fotze wie die Glückseligkeit vorkommen, spottete er. Nach dem achten Schlag machte er eine Pause. Sie stöhnte auf als Bobo ihr, diesmal von hinten, zwei Finger in ihr Fötzchen schob und begann sie anzuficken.

Ihre Unterwerfung machte sie geil, dazu die Finger in ihrem Loch, sie war definitiv bereit. Komm hier, Hündchenstellung postierte er sie an der Kante des Bettes. Ganz zufrieden war er noch nicht, also rollte er kurzentschlossen eine Bettdecke zusammen und Schob sie unter ihren Bauch.

Mit zwei Schlägen schob er noch ihre Knie auseinander. Anja zitterte in Erwartung seines Schwanzes, aber nicht nur Anja war geil auch Bobo war schon lange in Wallung. Er hielt sich nun nicht mehr lange mit irgendwelchen Vorspiel auf. Nur zwei, dreimal zog er seine Eichel durch ihre Spalte, dann hatte sie den Eingang zu ihren Heiligtum gefunden.

Fest umfasste er Anja an der Hüfte, dann zog er sie an sich heran. Es war für Anja eine ganz neue Erkenntnis, es zerrte und ziepte an ihren Loch, wie in Zeitlupe fühlte sie, wie sich ihr Loch ausdehnte und um den Kopf seines Schwanzes legte. Auch Bobo fühlte ihre Enge und wusste, das er sich nicht mehr lange halten kann. Dann spritzte ihr Ficker ab, noch nie hatte sie einen männlichen Orgasmus so intensiv gespürt, immer wieder zuckte sein Schwanz auf und füllte sie mit weiteren Sperma ab.

Als Bobo sie diesmal tief an sich heranzog drückte sich seine Eichel fest gegen ihren Gebärmuttermund. Es schmerzte für Anja, doch langsam hörte der Schmerz auf. Mit seinen Beinen drückte er die Ihren auseinander. Seine Hände hatte er unter ihre Tittchen geschoben.

Immer wenn Bobo eine kurze Pause machte küsste er Anja am Hals. Das er dann weitermachte und sich an Anja festsaugte, konnte sie nicht verhindern. Mit jeden dieser heftigen Stösse wurde sie ein Stück weiter aufs Bett geschoben. Anja schnaubte enttäuscht, um sie dann bei Bobo zu Beschwerden.

Bobo zwirbelte daraufhin ihre Brustwarzen fest bis sie jaulte. Bitte mich, bettele mich, dass ich es dir fest besorge. Diesmal gab es keinerlei Wiederstand und Ausweichen von Anja, sie wollte ihren Orgasmus, hier und durch diesen Neger. Fest drückte er ihre Tittchen zusammen als es ihr kam, hielt sie daran fest. Wieviel Kraft in ihm steckte spürte Anja, als er sie trotz ihres Jammern weiterfickte und sie so zu drei Orgasmen in Folge kam.

Jetzt erst spritzte Bobo ein zweites Mal ab. Irgendwann in der Nacht wurde sie wach. Irgendwas drückte ihre Beine auseinander und spielte an ihrem Fötzchen. Es roch nach Sex und Sperma in ihrem Schlafzimmer. Die Bettdecke wurde zurückgeworfen und ihre Nachttischlampe angeschaltet. Jetzt spürte sie erst richtig wie seine Eichel in ihrem Inneren vorwärtsdrang. Bobo war wieder scharf, richtig scharf, das war er immer wenn er ein neues verheiratetes Weibchen erobert hatte. Er zog sie dicht zu sich heran, saugte sich eine ihrer Tittchen in den Mund, biss hinein, bis sie jammerte.

So richtig schien Bobo die Stellung aber nicht zuzusagen. Diesmal spürte Anja seine Geilheit und wie es sich anfühlt von einem Hengst gefickt zu werden. Sie hatte innerhalb kürzester Zeit zwei Orgasmen und war froh als er endlich in ihr abspritzte. Ein Glück das heute Samstag war. Bobo nickte nur kurz, dann ging er ihr hinterher.

Diesmal sogar ohne steifen Schwanz, aber der war auch so imposant genug, fand sie. Sie seiften sich nur schnell gegenseitig ein. Rolf ging es nicht viel anders. Komm her, schau dir ihr Loch an, sie hat gebettelt richtig durchgefickt zu werden. Mit hochroten Kopf hatte sich Anja auf einen Stuhl gesetzt und zog wirklich ihre Schamlippen auseinander.

Los steck ihr zwei Finger rein tief, und probieren. Jetzt hatte auch Rolf einen hochroten Kopf, steckte sich aber doch die Finger in den Mund. Anja hatte sofort begriffen, was der Neger hören wollte, sie sollte im Beisein ihres Mannes zu Kreuze kriechen, sie kämpfte, doch als Bobo ihre Brustwarzen zwischen seinen Fingern zu rollen begann, gab sie schnell auf.

6 Kommentar

Share this: